Jump to content

Marco123

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    104
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Marco123 hat zuletzt am 30. November gewonnen

Marco123 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Marco123

  • Rang
    Erfahrener Benutzer
  1. Steinarbeitsplatte gesucht

    Hallo zusammen, bei "Steinhauer" kommen mir eher Vorhöfe voller Grabmale und Steinbrünnen in den Sinn. Aber in der Tat habe ich hier ein paar Betriebe gefunden, die auch Küchen- oder Badbauer beliefern. Danke für den Tipp. Bisher habe ich nur via die Küchenstudios geschaut und bin da natürlich teurer gekommen. Wenns zeitlich reicht, gehe ich heute Abend in Rheinfelden bei "Wucherpfennig" vorbei. Mal schauen, ob die etwas schönes herumstehen haben.. Gruss Marco
  2. Steinarbeitsplatte gesucht

    Hallo, da ein kompletter Umbau meiner Küche aktuell nicht in Frage kommt, habe ich sie mir 3x60cm Korpussen entsprechend erweitert. Ursprünglich wollte ich eine günstige Arbeitsplatte vom Hornbach holen gehen. Leider gefallen mir diese doch nicht so gut und ich überlege mir eine aus Granit zu holen. Da die komplette Küche eh in den nächsten 5 Jahren auf meiner Pendenzenliste steht, möchte ich nicht gleich viel Geld ausgeben. Könnt Ihr mir günstige Lieferanten für Steinplatten in angeben? Wenn Sparpotential da ist, gerne auch in Deutschland (nähe Rheinfelden) Besten Dank Gruss Marco
  3. Habt ihr die letzten 25'000 nicht als Hypothekaufstockung, sondern als Kleinkredit aufgenommen? Dass würde erklären, weshalb Ihr diese abbezahlen müsstet. Ansonsten kann ich auch nicht ganz nachvollziehen, weshalb die Ammortisation nötig sei.
  4. Du schreibst auch von "wir". Je nach dem wertet dies eine Bank auch anders, ob Ihr verheiratet seid oder nicht. Da wird ggf auch das Einkommen etwas konservativer angeschaut. Bsp Lohnausfall, wenn eigene Kinder geplant sind.
  5. Ich empfehle Dir da direkt auf eine Bank zu zu gehen. An der kommst Du bei einer Finanzierung eh nicht vorbei. Es bringt Dir in dem Sinn auch nichts, wenn Du hier unverbindliche Meinungen von Dritten einholst. Die Bank wird den Wert Deines Grundstückes evt auch anders einschätzen als Du oder es nicht voll anrechnen. Die Tragbarkeitsrechnung findest Du auf der Homepage von vielen Banken. Was Du nicht vergessen darfst, dass neben dem reinen Hausbau noch Gebühren dazu kommen. Je nach dem auch noch die Erschliessung an Wasser, Kanalisation, Strom etc... dies kann gut und gerne auch nochmals 100'000.- ausmachen. Mit Eurem Einkommen lässt sich allerdings sicher etwas machen. Gruss Marco
  6. das Angebot, welches der Berater von Axa für mich parat hatte (Hausrat und Haftpflicht kombiniert) käme auf 530.- Die Kalkulation von CSS kommt auf 248.- . Ebenfalls kombiniert. Aber das ist ja eine persönliche Frage. Ich erachte mich selber als genügend versichert damit. Jemand anders hat ein grösseres Sicherheitsbedürfnis und investiert dort lieber mehr.
  7. ich bin auch gerade dabei, mir eine neue Hausratversicherung zu suchen. In s'Auge gesprungen ist mir via comparis die CSS. Gemäss deren AVB wird auf eine Untersuchung der Unterversicherung bis zu einem Wert von 20'000.- verzichtet. Da ich genügend Geld auf der Seite habe, mir meinen kompletten Hausraut neu zu kaufen, bin ich über meine Rücklagen auch "versichert". Den ganzen Hausrat würde ich auch gar nicht ersetzen wollen... Da ich auch davon ausgehe, dass über 99,5% der Schadensfälle unter 20'000.- , ist das Risiko doch einigermassen kalkulierbar und ich könnte da jedes Jahr mehrere 100.- Prämie sparen. Mit dem Geld, welches ich jedes Jahr spare, habe ich auch gleich den allfälligen Selbstbehalt bezahlt, wenn mal was kaputt gehen sollte.
  8. um den Informationsgehalt Deiner Aussage etwas zu erhöhen, wäre es interessant zu wissen "wo". Gruss Marco
  9. bei mir ists BL. Ich gehe davon aus, dass dies gesammtschweizerisch gleich sein sollte. Immerhin geht es um die 3. Säule unseres 3-Säulen Systems
  10. auf der Raiffeisen sind Teilbezüge für Wohneigentumsfürderung möglich...
  11. Je länger ich daran überlege desto teurer wirds ;-) an Bewegungsmelder im Treppenbereich und in der Waschküche habe ich auch schon gedacht. Momentan habe ich ja relativ viele Baustellen offen. Das muss ich mir dann aber mal wirklich skizzieren, wo ich welche Schalter, Dimmer, Aktoren etc brauche.... Unterdessen war ich noch im Ikea und habe mir die andere Lampe angeschaut. Doch... ich muss sagen, die hat ihre Berechtigung. Das System gefällt mir. Besonders, dass es auch Lampen gibt, die sowohl warmweiss, als auch kalt können und die man einfach per Schalter umschalten kann. Mein Bauchgefühl sagt mir jedoch, dass es eher für einzelne Lampen eine Lösung ist und nicht für eine fixe Installation. Für eine Leselampe oder so eine Stimmungslampe die man auf den Boden stellt, da passt das System wunderbar.
  12. Hallo zusammen, danke für die Inputs von Euch. @postit Homematic sieht gut aus und gefallen mir auch optisch. Interessant wäre das evt auch noch zusätzlich mit den Thermostaten für die Radiatoren.. Welche Komponenten nutzt Du? @Dave2 schreibt sich das Produkt von Ikea irgendwie anders? Über google.ch finde ich nur 3 Treffer zu der Suchanfrage. Dem Philips Hue bin ich heute im Lumimart über den Weg gelaufen. Der Verkäufer meinte, das funktioniere nur über WLAN. Ist dem wirklich so? Über die HP vom Hue hatte ich eigentlich den Eindruck, das es direkt zwischen den Komponenten geht ohne ein WLAN-Netzwerk. @lukas_ch Die Intertechno Dinger hatte es auch im Lumimart. Allerdings gefallen mir diese nicht so vom Aussehen her. Dennoch Danke für das Angebot. Gruss Marco
  13. Hallo, ich bin vor ein paar Wochen umgezogen und es sind nicht alle Lichtschalter so praktisch platziert. Beim Haupteingang muss ich zuerst 2m im Dunkeln tappen und dann beim Treppenaufgang um die Ecke das Licht für den Gang einschalten. Da gibt es sicherlich eine Lösung, wie ich diesen Schalter behalten kann und zusätzlich mit Funkschaltern ergänzen kann, um das Licht von 3 Stellen aus bedienen zu können. Neue Drähte ziehen, ist keine Option für mich. Bisher habe ich mich allerdings mit der Materie nicht auseinander gesetzt und nun beim Stöbern bemerkt, dass es da sehr viele verschiedene Produkte gibt. Gibt es irgendwelche Empfehlungen zu Produkten von Euch? Im Wohnzimmer ist der Schalter ebenfalls sehr ungünstig platziert. Gibt es auch die Möglichkeit über Funk einen Dimmer einzubinden? Dort könnte ich auch den bestehenden (verdrahteten) Schalter lassen und gegen einen Dimmer austauschen und zusätzlich einen Funkschalter dazu nehmen um das Licht ein und aus zu schalten. Um ein paar Tipps und Erfahrungen zu Produkten wäre ich Euch dankbar. Gruss Marco
  14. Ja, die Leute gibts. Aber wenn Du keine PK hast, dann bleibt Dir im Alter nicht mehr viel Geld übrig. Mit der AHV kannst Du nicht Dein Auto zahlen, Deine Krankenkasse und dann noch die Heizung oder das Dach sanieren. Die Bevormundung ist dafür da, dass nicht die allgemeinheit für Einzelne zahlen muss, die sich verkalkuliert haben. Wenn 10% echte Eigenmittel nicht da sind, kannst Du Dir die Wunschimmobillie einfach nicht leisten. Punkt. Entweder kannst Du nun sparen oder Dich nach einer kleineren Immobillie umsehen.
  15. Fliessen streichen?

    Hallo zusammen, in ein paar Wochen ist es soweit und ich kann endlich umziehen. Dann fängt auch das Renovieren an. Das Bad gefällt mir grundsätzlich gut, hat allerdings, wie früher modern war, alte braune Fliessen. Es ist "nur" eine grosse ca 1m x 1.7m grosse Dusche eingebaut, die ich eigentlich auch behalten möchte. Mein Budget reicht nicht aus, um alles aufs mal "richtig" zu renovieren. Die Fliessen und Fugen sind in gutem Zustand. Bei meinen jetzigen Nachbarn habe ich gesehen, dass diese die Wandfliessen weiss gestrichen haben. Eine Kontrastfuge gibts dann natürlich nicht mehr. Für Wandfugen funktioniert das anscheinend gut. Hat jemand von Euch schon einmal Badezimmerfliessen überstrichen? Ist das auch bei den Bodenfliessen machbar? Diese sind ja durch die Füsse auch "mechanisch" beansprucht. Hat jemand generell Erfahrung damit? Um Tipps wäre ich Euch dankbar. Gruss Marco
×