Jump to content

milhouse

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    163
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

milhouse hat zuletzt am 8. Januar gewonnen

milhouse hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über milhouse

  • Rang
    Erfahrener Benutzer

Contact Methods

  • Wohnort
    Kt. Bern
  1. Es gibt auch Auslässe wo die Luft nicht direkt nach unten ausströmt, zB Zehnder "Luna". Eventuell könnte man das ja umbauen.
  2. Flickstellen in Eiche Parkett rustikal

    Bei allen solchen Parkettböden die ich bis jetzt gesehen habe waren diese Flickstellen mit einer dunkeln - fast schwarzen - Masse gemacht und sahen dadurch viel natürlicher aus als bei dir.
  3. Dieses Haus sieht mir eher nach einem Zweifamilienhaus aus, siehe auch die Briefkästen. Bei so einem grossen Aushub, am Hang gebaut, rundum bodentief verglast, grosses Gebäudevolumen etc. glaube ich nicht dass dieses Haus weniger als 1.5-2Mio gekostet hat.
  4. Solche Probleme (Flackern, Glimmen) kann es mit jedem Dimmer geben wenn du Retrofit-LEDs dimmst, weil jede Kombination Dimmer zu Netzteil (oder EVG) wieder anders ist. Um sicher zu sein dass du Retrofit gut dimmen wirst können müsstest du im Prinzip die Kombination Dimmer, EVG, Leuchtmittel zuerst testen. Oder halt einfach DALI oder 24V PWM Dimmung einsetzen.
  5. Da muss es doch x verschiedene Lösungen geben, welche unter dem Stichwort "Türkommunikation" angeboten werden. Siehe z.B. bei Gira (https://www.gira.de/tuerkommunikation.html) , BJ (https://www.busch-jaeger.de/de/produkte/systeme/tuerkommunikation/). oder https://www.2n.cz/en_GB/products/intercoms/2n-helios-ip-verso. Ich kenne die nicht im Detail aber deine Anforderungen sind sicher nichts unübliches.
  6. Es gibt Deckendosen für Spots, sogar speziell für LED, welche nachträglich gesetzt werden können, z.B http://www.kaiser-elektro.de/catalogue/catalogue.do?act=showIO&oid=511F0E2EA4F3C3B0313C6472030DCA4A Oder natürlich einfach einen anderen Aktor (oder 24V oder Dali) wählen, wobei meiner Meinung nach auch bei LED eine Feuerbox oder eben eine Dose sinnvoll ist.
  7. Fehlende Zeitangabe in Mobilansicht

    Wenn ich das Forum auf dem Handy öffne, sehe ich bei den aufgelisteten neusten Beiträgen nur "vor %d Minuten". Das %d sollte wohl die Anzahl Minuten in Dezimaldarstellung sein
  8. Beleuchtung Bad nur mit Spots

    Hallo zusammen und vielen Dank für euer Feedback! Liegt es an der zu geringen Beleuchtungsstärke oder am fehlenden diffusen Licht von vorne, dass ihr zuwenig seht wenn nur die Spots laufen?
  9. Beleuchtung Bad nur mit Spots

    Hallo zusammen ich bin gerade an der Lichtplanung, u.A. von zwei Badezimmern (1x WC/Badewanne, 1xWC/Dusche). Grundsätzlich wäre die Idee gewesen, diese Zimmer nur mit Spots mit grossem Öffnungswinkel z.B. 60° zu beleuchten. Der Richner Berater meinte das gehe schon, man müsse einfach einen Spot direkt über dem Spiegel platzieren (was wohl eher nicht stimmt, da man so Schlagschatten im Gesicht erzeugt). Wir wollen keinen Spiegelschrank und hatten auch nicht mit einem beleuchteten Spiegel gerechnet. Mit den Spots erreiche ich die nötige Beleuchtungsstärke, aber man liest vielerorts dass eine diffuse Lichtquelle zusätzlich zu den Spots wichtig sei für Schminken und Rasur vor dem Spiegel. Das ist leider etwas was ich mit meiner Planungssoftware schlecht bemessen kann. Darum meine Frage: hat hier jemand das Badezimmer rein nur mit Deckenspots beleuchtet und falls ja, wie zufrieden seid ihr damit? Gruss
  10. Stromkosten

    Ich glaube dieser Thread bringt dem Ersteller nicht allzuviel. Die einen heizen ein altes Haus mit 25kW Heizleistungsbedarf bei -8°, die anderen ein Minergie-P Neubau mit 4kW. Die einen benutzen für jede Wäsche den Tumbler, die anderen lassen es trocknen. Die einen heizen auf 24° die anderen auf 20°. Diese Auflistung kann man beliebig fortführen, von 5000kWh bis 20'000kWh ist wohl alles möglich...
  11. Architektenhonorar

    Die "aufwandbestimmenden Baukosten" - also die welche für das Honorar relevant sind - bestehen aus den Gesamtkosten abzüglich Grundstück, Honoraren und Baunebenkosten. In BKP ausgedrückt (so wie ich das verstehe) also 1-4. In der von dir erwähnten SIA102 sind die Leistungen aber eher weniger nach BKP sondern nach Projektphasen aufgeteilt. Es scheint mir dass dir nicht die Berechnung, sondern nur das Ergebnis der Berechnung vorliegt. In unserem Fall haben wir auch eine genaue Erklärung erhalten, wie das Honorar berechnet wurde. Das ist auch in dieser SIA102 geregelt wie der Architekt das machen soll, wers genau wissen will kann sich diese Präsentation der ETH anschauen: https://www.ethz.ch/content/dam/ethz/special-interest/arch/technology-in-architecture/arch-building-process-dam/documents/17_Tools_Honorar_150402.pdf Der Architekt wird dir das sicher erklären wie er auf die berechneten Kosten kommt. Das hängt z.B. vom Stundensatz und der Schwierigkeit deines Projekts zusammen.
  12. Hausbau Tagebuch Blockhaus

    Ein Deutscher Elektriker wird komplett anderer Meinung sein und die Verwendung von Kabeln anstelle von Einzeladern als überlegen ansehen. Ich glaube das ist einfach etwas was sich in den Ländern unterschiedlich eingebürgert hat. Die Verwendung von Kabeln hat andere Vorteile (z.B. kannst du mehrere Stromkreise in einem Rohr führen). Die Adern im Kabel haben ja auch unterschiedliche Farben und wo du eine Erweiterbarkeit willst z.B. für DALI kannst du einfach ein 5-adriges einziehen. Bei den Dosen würde ich persönlich keine Deutschen Kaiserdosen einsetzen sondern internationale, damit du sowohl CH als auch DE Material verbauen kannst. Eine Vorschrift gibts aber m.W. nicht. Bin aber auch kein Elektriker...
  13. Und du bist sicher dass es nicht reinläuft, weil die Entwässerungslöcher ev. verstopft sind?
  14. Sowohl das Hue als auch das Ikea Zeugs kann man an openHAB anbinden, welches wiederum mit KNX etc. kommunizieren kann. Bedingt allerdings einiges an Einarbeitung.
  15. Die Hue Lampen kommunizieren nicht über WLAN sondern über Zigbee mit ihrer Bridge, und diese ist über ein Ethernet Kabel am Netzwerk angeschlossen.
×