Rotorflyer

SchwimmSpa Energieverbrauch

4 Beiträge in diesem Thema

Moinz miteinenander

 

Wir haben seit 1 Monat ein Amazon Swimspa. (Gegenstromanlage und Whirlpool integriert)

Absolut gailes Teil.. würde ich nicht mehr hergeben! :136:

 

Bin gerade dabei das Poolbett mit Isolationsmatten (Wetterfeste) auszukleiden um bestmöglich Isolation für den Winterbetrieb zu haben.

Der Spa ist rundum schon original isoliert. Auch wird gerade der Holzrost rund um den Pool montiert..

 

Der SwimSpa wird im Sommerbetrieb auf ca. 28° - 30° laufen und im Winterbetrieb auf ca. 32° -  34°

Zurzeit haben wir die original 10cm Isolationsmatten drauf. Im Herbst werden wir zusätzlich eine Glasüberdachung realisieren für

zusätzliche Isolation und im Sommer für Treibhauseffekt Erwärmung.

 

Die Heizung läuft aktuell über das Netz. :cool:

 

Habe nun den Hersteller von unserer (Inhouse) Wärmepumpe Alpha-InnoTec kontaktiert für eine Lösung: Heizen des Spa über unsere Wärmepumpe.

Auch haben wir einen 500Lt. Solarboiler, für spätere Integration in Solartechnik (Pipes)

 

Faktum, wir wollen die optimale Energielösung für unseren Spa kurz und mittelfristig realisieren, da wir im Winter auch intensiv whirlen.... :)

 

Frage nun an die Spezis:

Wer kann mir sagen wie viel Kosten ich ungefähr einsparen kann, bei Kombination mit der Wärmepumpe gegenüber normalem Stromheizen ?

Laut Spa Hersteller, werden wir bei Jahres "Normalbetrieb" ca. mit CHF 2000.- Energiekosten rechnen. (Gegenstromanlage/Whirlen/Heizen)

Den Grossteil Energie für das heizen während der Winterzeit verpuffen...

 

Danke für Inputs

 

Grüsse aus dem Senseland

Rotorflyer

post-15199-0-47466800-1375618284_thumb.j

post-15199-0-33447000-1375618332_thumb.j

post-15199-0-16542700-1375618495_thumb.j

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Ich habe meinen Whirlpool an der Wärmepumpe angehängt und brauche noch ca. 35 - 40% der Energie.

Aber wir haben eine Wärmepumpe mit Erdsonde, d.h. im Winter ist dies deutlich effizienter als eine Wärmepumpe mit Luft.

 

Gruss Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Thread von Rotorflyer ist ja alt und wir  wissen nicht, wie der Pool nun beheizt wird.

Elektrisch geht ja nicht.

 

Die noch gültige MuKen08 sagt klar:

 

MuKEn / MoPEC 2008 Stand am / Etat le 04.04.2008 Seite / Page 141 von / de 171
 
 
Art. 4.2 Beheizte Freiluftbäder (G)
 
1
Der Bau neuer und die Sanierung bestehender beheizter Freiluftbäder sowie der
Ersatz und die wesentliche Änderung der technischen Einrichtungen zu deren
Beheizung ist nur zulässig, wenn sie ausschliesslich mit erneuerbarer Energien oder
mit nicht anderweitig nutzbarer Abwärme betrieben werden.
 
2
Elektrische Wärmepumpen dürfen zur Beheizung von Freiluftbädern eingesetzt
werden, wenn eine Abdeckung der Wasserfläche gegen Wärmeverluste vorhanden
ist.
 
3
Als Freiluftbäder im Sinne von Absatz 1 gelten Wasserbecken mit einem Inhalt von
mehr als 8 m³.
 
Gruss, Fred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haben uns soeben einen Swim Spa in Deutschland gekauft bei der Firma Spa Natural, weil die uns die Pumpe anbieten konnten, von der hier die Rede ist.

Jetzt lese ich, es gibt da Unterschiede, kann mir da jemand die Unterschiede nennen?

Zudem waren alle anderen mit Chlor und das wollten wir ganz sicher nicht.

 

Ich hatte sonst keinen in der Schweiz gefunden, der alles aus einer Hand macht? Oder haben wir was nicht gefunden? Wichtig ist die Informationen zu den Pumpen.

 

Gruss Ewald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden