Jump to content

Michi84

Schwörer Haus, Ostschweiz Freidorf / 2015 - 2016

Empfohlene Beiträge

Ist wirklich doof, diese Geschichte mit dem Balken. Vorallem, weil es auf dem Grundriss natürlich schwer zu erkennen ist (als Laie fragt man ja nicht bei jeder Linie nach, wie tief die runter geht). Hast du vom Architekten keine Schnittzeichnung erhalten? (Wir haben die Pläne 1:1 in einem 3D CAD-Programm zuhause nochmals erfasst und konnten somit wochenlang das Haus in 3D ausgiebig "testen". Das hat uns sehr geholfen. Hat aber natürlich viel Einarbeitungszeit in das CAD-Programm gekostet. Zeit, die nicht alle haben.)

 

Ich würde generell immer frühzeitig auf wichtige Punkte eingehen. Also nicht nur von einer Kellerhöhe sprechen (und im Hintergrund an dein Auto denken), sondern dies explizit auch so erwähnen: "Kann ich dann an dieser Stelle meine Heckklappe von xx cm Höhe öffnen, ohne dass sie anschlägt?"

Bei solchen Fragen muss sich dann ein Architekt eher mit DEINEM ganz persönlichen Problem beschäftigen. Er wird dann vielleicht fragen, wo du denn das Auto unterstellst, weil es vielleicht 1m nebendran funktioniert. Aus diesem Gespräch werden dann ganz schnell Probleme und auch Lösungen sichtbar, bevor sie gebaut wurden. Man holt den Architekten von seiner allgemeinen Sicht ("lichte Höhe Keller") zu deinem individuellen Problem/Wunsch ("grosses Auto muss Platz haben") runter. Es gibt Architekten, die genau dies bei der Planung vom Bauherrn "herausfragen". Das sind dann die Guten. Weil oft haben Laien (was ja Bauherrn meistens sind) nicht ausgesprochene Erwartungen im Kopf, was später zu Missverständnissen führen kann. Deshalb sollte der Bauherr selber ALLES ansprechen, egal, wie doof es klingt oder eben der Architekt fragt gezielt nach solchen Punkten.

 

Aber im Nachhinein sind das halt immer blöde Ratschläge. Bei uns hatten wir auch das Gefühl, dass der Architekt "schlechter" war, als das Schwörer-Produkt. Obwohl er in unserem Fall schon viele Schwörer-Häuser gezeichnet hatte, gab es ein paar (sehr wichtige) Punkte, die er schlecht abgeklärt hatte. Erst bei der Bemusterung und unserer direkten Nachfrage bei Schwörer stellte sich heraus, dass es doch möglich war.

Also ein Tipp: Wenn der Architekt sagt, das ginge so nicht (selbst nach Abklärung mit Schwörer), dann würde ich das nicht immer als gegeben ansehen. Vorallem wenns einem wirklich wichtig ist, dann nochmals den Kontakt mit den Schwörer Fachabteilungen (z.B. Statik) suchen. Und dann am besten mit einem langjährigen Mitarbeiter sprechen! Weil vielleicht wurde einmal etwas vor 5 Jahren erfolgreich umgsetzt, wovon ein neuer Mitarbeiter gar nichts weiss! Schwörer ist zurzeit von einigen natürlichen Abgängen (Pensionierung) geplagt und da geht viel spezielles Know-How verloren, dass so nicht 1:1 an die neuen Leute weitergegeben wird. Dafür ist einfach die Anlernzeit zu kurz. Schwörer kann erstaunlich flexibel sein, aber nicht jeder Mitarbeiter möchte dies verantworten. Vielleicht erwischt man bei der Anfrage auch gerade eine stressige Zeit, wo sich dann ein Mitarbeiter nicht um eine spezielle, individuelle Lösung kümmern kann/will und dann halt auf Nummer sicher geht und einfach "Nein" sagt. Ein paar Wochen später hätte er evtl. anders reagiert und hätte vielleicht die Herausforderung gerne angenommen, etwas im Sinne des Kunden zu suchen. (Zumindest habe ich diese Bereitschaft bei Schwörer-Mitarbeitern immer gespürt, ob sie aber auch im konkreten Fall umgesetzt wird, ist halt bisschen Glücksache.)

 

Gruss, Cal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aylon.... Viel Glück beim Gespräch. Schwörer hat sehr gute leute. Ich hoffe du wirst Erfolg haben

Calrissian...

Danke für deine Worte. Ja wir haben einen Schnitt des Hauses bekommen aber auf diesem ist dieser Balken nicht ersichtlich. Ich denke so en CAD Programm wäre sicherlich nicht schlecht.

Mit unserem Architekt haben wir mehrfach über die Garage diskutiert. Es war ein zentraler und wichtiger Punkt. Ich habe meine Wünsche ausgiebig geäussert. Leider ist dieser Archtiket nicht so aufnahmefähig. Er hat bis kurz vor Baueingabe nicht gewusst wie das Haus aussen aussehen soll. Dabei habe ich ihm mehrfach das gleiche Bild aufgezeigt.

Ich arbeite auch in einem Dienstleistungsberuf und weiss was Qualität bedeutet und was nicht.

Leider bringt das ganze beklagen nichts.. Jetzt muss man das beste daraus schöpfen und hoffen das nicht noch viel mehr schief läuft. Leider habe ich vorher gerade ein Mail bekommen, wo von meinem Bauleiter von Schwörer ist, darin werden von meinem Architekt div. Ausführungen hinterfragt. random-file-name.extPP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 124 Posts
    • 21241 Views
    • 78 Posts
    • 15966 Views
    • 5 Posts
    • 1172 Views
    • 2 Posts
    • 748 Views



×