chrigl84

Haustraum von chrigl84 am Zürichsee

29 Beiträge in diesem Thema

Du baust mit einem GU, da sollte es dir egal sein wieviele Handwerker kommen - Musst du nicht organisieren und auch nicht beaufsichtigen ;)

Hast du überhaupt das grosse Mitspracherecht?

Wenn Budget der Küche in jedem Fall überzogen wird hoffe ich dass du die Küche nicht im Vertrag hast sondern als Eigenleistung? Falls nicht kommen auf die Mehrkosten noch das GU Honorar drauf.

 

Bodenbelag .. wenn du Teppich nimmst geht es auf. Wir haben für Teppich 50 CHF und kommen damit hin (wenn auch knapp)

Parkett und Fliesen jeweils 100 CHF war nicht ganz einfach aber machbar. Beim Parkett habe ich die Abrechnung noch nicht gesehen .. ich vermute hier sind wir leicht drüber. Gleicht sich mit den Fliesen aus, da waren wir drunter.

 

Die Sanitärverteiler in der Schweiz sollten inetwa im gleichen Rahmen liegen. Die Auswahl ist teilweise etwas anders.

wir waren bei Richner wo die Beratung Top war - dort haben wir dann auch die Bodenbeläge gewählt. Aber die eine Eckwanne, die wir wollten gab es nur bei Sanitas Trösch, deswegen haben wir das ganze Sanitär Zeug von Sanitas genommen.

 

WICHTIG WICHTIG WICHTIG, wenn für dich mittlerweile auch schon zu spät. Wenn Budgetposten im Vertrag sind schaut euch vorher an, ob ihr mit dem Budget hinkommt. später anpassen wird teurer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die küchengeräte fallen so teuer aus weil die meisten küchenanbieter von der unverbindlichen Preisempfehlung der Herstellers aus gehen - der jenseits von gut und böse ist - wenn du siehst für welchen preis du die geräte selber bekommst (muss nicht mal ein onlineshop sein. schon hornbach oder obi sind einiges günstiger). du kannst den jeweilgen küchenanbieter fragen, ob du die geräte selber kaufen darfst und dein küchenanbieter diese gegen eine einbaupauschale einbaut.


Sent from my iPhone using Haus-Forum.ch mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kaffeebart

 

Das GU Unternehmen, welches bei uns bis jetzt einen Top Eindruck hinterlassen hat, ist das gleiche wie bei deinem Bauprojekt. :eek:

 

Ebenfalls wäre es anscheinend immer noch möglich Budgetposten aus dem Gebäudepauschalpreis zu streichen, jedoch wurde uns bei der Küche davon abgeraten seitens des GU's.

Wir müssten einfach bereits eine Anzahlung machen und wir denken infolge der Planung beim einbauen der Küche ist es wahrscheinlich auch einfacher (evtl. sogar günstiger) über den GU alles abzuwickeln. Die Mehrkosten (wie es bis heute ausschaut) halten sich in Grenzen. Bodenbeläge haben wir gefunden, welche im Budget liegen und auf Sanitär und Küchenbauer Mehrpreisen bezahlt man ja "nur" noch 5% an den GU.

 

Wir sind wirklich gespannt wie das Ganze weitergeht und freuen uns bereits jetzt auf das Frühjahr 2017. Dann geht es endlich los mit dem Bau des Hauses.

 

Betreffend Küchengeräte:

Sehr sehr interessant, dass der Preisunterschied wenn man auf V-Zug Geräte wechselt definitiv nicht mehr so extrem ist. Ich denke, dass bei V-Zug Geräten die Onlineshops nicht mehr die gleichen Rabatte haben.

 

Liebe Grüsse aus dem Zürcher Unterland

Chrigl

Kaffeebart gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mehrkosten hatten wir einmal beim Aushub Baugrube (teilweise auch dadurch bedingt, dass wir das Haus im Gelände etwas schieben mussten um Baubewilligung zu erhalten)

und jetzt haben wir nochmal eine grosse Position Mehrkosten bei der Umgebungsgestaltung.

Garten war mit 11 kalkuliert wird nun ca. 30 (Hier haben wir vorher 3x gefragt ob die Planung so passen kann da uns das ohnehin sehr niedrig erschienen ist)

Aushub war geplant bei ca. 36 und ist bei 49 gelandet.

 

Alles was das Haus direkt betrifft passt schon so wie offeriert.

 

Unsere Küche hätte ich zu dem Preis so bei einem Schweizer Küchenbauer nicht bekommen. Wenn ihr euch das aber schon angeschaut habt und das Budget passt für euch dann ist das perfekt. In dem Fall ist es natürlich einfacher, wenn alles aus einer Hand kommt und ihr mit der Zeitplanung nichts zu tun habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Wieder einmal ein kurzes Update. Mitte / Ende Juni sollte es mit dem Bau bei uns los gehen.
Ab dann werde ich versuchen regelmässig über den Bau zu informieren.

Es ist doch eine längere Zeit seit meinem letzten Beitrag vergangen, da die Baubewilligung ein halbes Jahr auf sich warten liess.

Das grösste Problem, welches aufgetreten ist, war die Geschichte mit dem Lärmgutachten, da wir an der Seestrasse bauen.
Da mussten doch einige Abklärungen & Anpassungen getroffen werden.

Nun hätte ich da noch eine Frage, ob ihr Erfahrungen habt mit Kosten für ein Lärmschutzgutachten. Unseres hat rund 1'500.-- gekostet.
Nun müssen wir der Gemeinde für die definitive Baufreigabe noch ein Formular S Schallschutznachweis einreichen.
Wir haben gedacht dieses demselben Unternehmen zu vergeben, welches bereits das Lärmgutachten erstellt hat. Nun hat er uns mitgeteilt, dass dieses zusätzliche Formular noch einmal 750.-- kosten würde.

Ich habe null Anhaltspunkte was ein ausfüllen dieses Formular kosten würde. Hat jemand von euch Erfahrungen und kann diese mit mir teilen?

Liebe Grüsse
Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde das einfach mal an Deinen GU-Projektleiter weiterreichen.... es gehört ja letztlich zum Baugesuch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chrisian

Da ich aktuell einen Bauherren begleite, wir eigentlich kurz vor Vertragsabschluss stehen, habe ich heute ein Telefonat mit einem Kollegen bei Deinem GU geführt. Gerne habe ich dort auf diesen Punkt mit dem Lärmschutzgutachten, bzw. Formular, hingewiesen.

Vermutlich bist Du auf der anderen Seeseite am bauen.... er kennt ein solches Projekt zur Zeit nicht, aber er gibt gerne den Link weiter. Er war ebenfalls der Auffassung, dass Du auf alle Fälle mit Deinem Projektleiter in Kontakt treten solltest.

Also.... evtl. meldet sich Dein GU... oder Du rufst dort kurz an.... oder gibst mir näherer Infos über Dich und die Bauadresse.

 

In diesen Sinne, weiterhin viel Erfolg bei der Realisierung und schöne Feiertage.

madaia gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass es bei Euch bald losgeht. Bei uns sollte es auch noch vor den Sommerferien losgehen.

Habt Ihr nun einen Vinylboden ausgesucht? Bodenbelag ist für mich noch immer das schwierigste Thema. Zur Zeit ist der Bioboden von Wineo Favorit.

Kannst du mir sagen was für ein Terassen Geländer ihr habt und was da der Laufmeter Material kostet?

Ihr habt von der Grösse her das gleiche Treppenhaus. Ich mache mir jetzt schon Gedanken ob man da auch alle Möbel rauf bringt.

 

Werde sicher sehr interessiert Deine Berichte lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
    • 134 Posts
    • 31959 Views
    • 9 Posts
    • 1836 Views
    • 16 Posts
    • 4247 Views
    • 21 Posts
    • 3975 Views



  • Empfohlene Produkte