Jump to content
tosci

Energiestrategie 2050: Abstimmung zum Energiegesetz

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

 

Die Energiestrategie 2050 - hängt Euch das Thema auch langsam zum Hals raus? Natürlich ist es ein Thema, welches auch uns Häuslebauer und Eigenheimbesitzer beschäftigt. Doch wir schreiben das Jahr 2017 und sollen heute entscheiden wo uns die nächsten 33 Jahre hinführen? Mal ganz unbeachtet der politischen Gesinnung, ist das realistisch und logisch? Morgen kommt vielleicht schon die Brennstoffzelle, die PV-Anlagen werden immer effizienter und die Akkus mit denen wir unsere selbst produzierte Energie speichern können werden immer leistungsfähiger und jedes Jahr günstiger. Die Linken werfen den Rechten vor, dass man mehr AKW's bauen will oder diese länger am Netz lassen will, während die Linken auf "erneuerbare Energie" setzen wollen wovon wir noch gar nicht wissen, welche das sein werden. Denn weder Windkraftwerke noch Wasserkraftwerke sind erwünscht.

 

Aus meiner Sicht sollte man den Markt entscheiden lassen. Der Weg geht in die Richtung einer dezentralen Versorgung (Selbstversorgung). Ob dies reguliert sein muss um etwas zu verhindern oder zu fördern, sei dahingestellt. Ich meine NEIN... Die Diskussion ist eröffnet! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde "JA" stimmen. Weil das Problem ist, dass ja die genug Billigstenergie für noch lange Zeit vorhanden ist (Kohle z.B.), somit gibt es überhaupt keinen wirklichen Anreiz energiebewusst zu leben. Würde Strom/Gas/Erdöl auf einmal 5* teurer (was über den freien Markt ja nicht passieren wird) würden die Menschen anders mit Ressourcen umgehen. Oder Benzinverbrauch, ich mache rund 12'000 km im Jahr mit meinem Auto, ob das Ding jetzt 1l mehr verbraucht auf 100km, völlig egal. Auf die paar Fränkli kommt es gar nicht an.

 

Wieso soll ich mein Haus für CHF 50'000 isolieren und damit CHF 1'000 Öl sparen? Es wird ja eh immer wärmer im Winter, ich bau mir eher eine Klimaanlage ein (provokative Aussage ==> klar bessere Dämmung wirkt ja auch im Sommer)... Wieso eine energieffizienteres Gerät kaufen (was nach 5 - 10 Jahren eh kaputt geht), dafür CHF 300 mehr ausgeben und CHF 10 pro Jahr an Strom sparen.

 

Deshalb JA um Anreize und den Druck zu erhöhen. Und ein Gesetz / Strategie kann man ja dann mal nach 10 Jahren auch anpassen (was eh passieren wird, wenn sich die Verhältnisse im Parlament wieder ändern).

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimme Nein! Immer und überall mehr bezahlen...

 

Wir bauen Minergie, erhalten wir dafür Fördergelder? Nein, die gibt es nur wenn man ein Haus renoviert. Also lieber erst "schlecht" bauen und dann nachrüsten. Wir machen eine PV-Anlage aufs Dach, dürfen wir die Investition von den Steuern abziehen? Nein, das geht nur wenn man es Nachrüstet.

 

 Super Anreize haben wir, um von Anfang an etwas "richtig" zu machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich werde ich werde ein klares NEIN in die Urne legen - das ganze ist einfach nicht zu Ende gedacht...

 

Erstens mal, wie Tosci erwähnt hat, 33 Jahre im Voraus zu bestimmen, wo es hingehen soll... Da versperrt man sich sogar mögliche Zukunftstechnologien.

 

Man spricht endlos von erneuerbarem Strom, sinkendem Stromverbrauch... doch:

- Elektromobilität nimmt zu, woher soll der ganze Strom kommen?

- Erneuerbare Energien, ok, wir haben auch PV auf dem Dach und Minergie P (nicht zertifiziert), doch gleichzeitig wird jedes Projekt zur "Stromspeicherung" von Grüner Seite vehement bekämpft (Paradebeispiel, Grimsel Stausee)

 

Allgemein Erneuerbare Energien, Verfügbarkeit. Wir wollen AKW's, welche die Grundlast stellen, durch Solar und Wind ersetzen, welche extrem zyklisch sind - das funktioniert ohne eine riesige Speicherinfrastruktur nun mal nicht. Doch was wird gemacht, wie erwähnt, z.B. Grimsel Erhöhung wird bekämpft, dann werden als altenrativen halt solche Sachen aufgestellt: http://www.blick.ch/news/wirtschaft/alle-reden-vom-energiesparen-aber-alpiq-installiert-stromvernichter-id6551821.html

 

Zusätzlich will man zum Auffangen der Schwankungen, auf Import und Gaskombi Kraftwerke setzen.

- Import, ehm, dies wird in Zukunft auch nicht mehr so einfach möglich sein, schaut mal DE an, die Kämpfen ja selber Endlos mit Energieüberschuss oder Flauten wegen Wind und Solar, können aus politischen Gründen die dringenst benötigten Stromtrassen nicht bauen

- Import, wir müssen importieren, wenn auch DE etc. eine "Stromflaute" haben (wenig bis kein Wind/Solar), dann schmeisst aber auch DE wieder sämtliche Braunkohle Meiler an, doch, super Lösung

- Import, Frankreich/Italien, auch von da kommt ja nur der sauberste Strom.... -.-

- Gaskombi, toll, wir bauen Kraftwerke, wo wir auf den Gasimport angewiesen sind, welche nur zeitlich begrenzt benötigt werden - sehr effektiv. Woher kommt das Gas? via Ukraine, Türkei aus Russland - Versorgungssicherheit? Was war da schon wieder die letzten Jahre in DE los?

 

 

Das ganze ist einfach nicht zu ende gedacht. Die Lösung für die Zukunft muss klar in Richtung erneuerbare Energien gehen, keine Frage, jedoch gehört dazu ein weit ausgereiftes/ausgebautes SmartGrid, mit kleinen lokalen Speichern. Ob dies nun Batterien zu Hause sind, Wärme/Kältespeicher, massiver Ausbau der Stauseen etc. kann ich so nicht sagen, am Ende wohl eine Kombination aus allem.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb el-nino:

Ich stimme Nein! Immer und überall mehr bezahlen...

 

Wir bauen Minergie, erhalten wir dafür Fördergelder? Nein, die gibt es nur wenn man ein Haus renoviert. Also lieber erst "schlecht" bauen und dann nachrüsten. Wir machen eine PV-Anlage aufs Dach, dürfen wir die Investition von den Steuern abziehen? Nein, das geht nur wenn man es Nachrüstet.

 

 Super Anreize haben wir, um von Anfang an etwas "richtig" zu machen...

Du erklärst ja grad selber wieso man JA stimmen sollte. 
Die Anreize es besser zu machen sind nicht gegeben weil Energie zu günstig ist. Die Lüge von der freien Marktwirtschaft welche das dann regeln wird.  Angebot und Nachfrage. Na klar.
Es eigentlich keine Nachfrage nach Atommüll und Risse im Mantel eines AKWs. 
Es gibt auch keinen wirklichen Bedarf an 2 Tonnen SUVs welche gleich viel Sprit verbrauchen wie ein Auto von vor 20 Jahren und somit alle Technologischen Fortschritte zunichte machen. Der Mensch will immer mehr. Solange er es sich leisten kann.

Und warum du Anreize brauchst um "etwas richtig" zu machen...erschliesst sich mir nicht. Vielleicht auch einfach an die Anderen denken. Zb. die kein Haus haben oder nach dir auf die Welt kommen. Aber das ist halt auch nicht subventioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da antworte ich gerne drauf :) in FETT...

Du erklärst ja grad selber wieso man JA stimmen sollte.

Wo hat er das?
Die Anreize es besser zu machen sind nicht gegeben weil Energie zu günstig ist. Die Lüge von der freien Marktwirtschaft welche das dann regeln wird.  

Das ist keine Lüge, beweise es!

Angebot und Nachfrage. Na klar.

Ist aber so, beweise das Gegenteil
Es eigentlich keine Nachfrage nach Atommüll und Risse im Mantel eines AKWs. 

Aber nach einer stabilen Stromversorgung! Nicht nur wenn die Sonne scheint und der Wind weht, sondern auch Nachts, wenn es windstill ist
Es gibt auch keinen wirklichen Bedarf an 2 Tonnen SUVs welche gleich viel Sprit verbrauchen wie ein Auto von vor 20 Jahren und somit alle Technologischen Fortschritte zunichte machen.

Keine Ahnung was das mit dem Kernthema zu tun hat... ich habe einen SUV und der säuft wesentlich weniger als manche Karre eines eingefleischten Grünen der mit seiner 20jährigen Karre rumfährt weil ihm das Auto nicht wichtig ist und er dafür kein Geld ausgeben will

Der Mensch will immer mehr. Solange er es sich leisten kann.

Klar doch, und jetzt soll man ihn bestrafen weil er Strom bezieht und sein Haus beheizen will und ein Auto fährt?
Und warum du Anreize brauchst um "etwas richtig" zu machen...erschliesst sich mir nicht.

Ein richtig oder falsch gibt es nicht und vor allem können wir das HEUTE nicht für die nächsten 33 Jahre definieren!

Vielleicht auch einfach an die Anderen denken. Zb. die kein Haus haben oder nach dir auf die Welt kommen. Aber das ist halt auch nicht subventioniert.

Und an wen denkst Du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie man sicherlich bemerkt hat, bin ich auch ganz klar für ein NEIN... allerdings finde ich dieses Video dann doch schon eher peinlich. Man wird offensichtlich zu solchen Massnahmen schon fast genötigt, anders kann ich mir das nicht erklären:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber @tosci

Ich finde den Clip sehr peinlich und entspricht überhaupt nicht der Energiestrategie 2050. Man kann dafür oder dagegen sein, nur wird sich nichts ändern. Die Schweizer wollen vom Ausland abhängig sein, als auf ihre Werte zurück zu besinnen. Die Argumente der Gegner sind schon an einem Punkt angekommen, da müsste sich überlegt werden, ob da nicht ein Strafverfahren gegen unlauterer Aussagen eingereicht werden sollte. Wenn wir alles so laufen lassen, wie es bis jetzt gelaufen ist, könnte der Schaden wesentlich höher ausfallen, als wenn man sich Gedanken über Energieverbrauch machen würde. Wieso werden neue Häuser besser isoliert? Diese Frage soll jeder einzel selber antworten. Eine grosse Anzahl der hier eingeschrieben Member macht sich Gedanken darüber und das ist richtig so. Es betrifft ja nicht nur unsere Generation sondern die nachfolgenden Generationen sind stark betroffen. Diese haben ein Recht die ähnlichen Annehmlichkeiten wie wir zukünftig noch zu geniessen.

 

Aus diesen Gründen stimme ich mit einem JA für die Energiestrategie 2050.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×