Jump to content


Empfohlene Beiträge

Und noch was für jene, welche sich an Zeit von Andrea Rutishauser als CEO von Swisshaus erinnern. Auf ihrer Coaching- und Lebensberatungs-Homepage avivar zitiert sie Ralph Emerson: "Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, was wir können."

 

Passt irgendwie verdammt gut zu Swisshaus! Es müsste jemand bei Swisshaus schauen, dass Swisshaus das tut, was sie wirklich können... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ich bin neu hier. 

 

Ich muss mich leider schon 2 jahre mit swisshaus herum ärgern.

Darum möchte ich mal wissen mit welchen Filialen so gebaut wird?

Ich werde dann meinen fall genauer erläutern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tom

Willkommen im Forum.

Ich glaube nicht, dass es wirklich so entscheidend wäre, mit welcher Filiale gebaut wird...  die Vorgaben, das Management, wenn auch zwischenzeitlich rasant beim Wechsel, sitzt nun mal in SG.

Du findest hier im Forum, abgesehen von diesem Thread, ja einige andere mit Baubeispielen, bzw. den Klagen darüber, was alles nicht passend lief.  User @Bdylan  baut mit Lenzburg, die bauen aktuell auch in Gippingen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pfälzer

 

Ja ich weis schon das es keinen grossen unterschied geben wird. Aber wir hätten oder würden mit Hochdorf bauen. Diese filiale ist ein Franchisenehmer von swisshaus darum mache ich einen kleinen unterschied.

Wir sind schon vor Baubeginn mit ihnen im rechtstreit.

Es gibt kein inkompetentere firma als swisshaus.

In Kurzfassung: sie haben uns Land-vermittelt und ein haus darauf geplant, dass nicht darauf passt weil eine minimalausnutzung gefordert ist. Und als höhepunkt das stück Land nicht erschliessbar ist, weil die geplante strasse nicht bewilligt wird weil die sichtwinkel in die kantonstrasse nicht gegeben sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Tom A.:

Es gibt kein inkompetentere firma als swisshaus.

In Kurzfassung: sie haben uns Land-vermittelt und ein haus darauf geplant, dass nicht darauf passt weil eine minimalausnutzung gefordert ist. Und als höhepunkt das stück Land nicht erschliessbar ist, weil die geplante strasse nicht bewilligt wird weil die sichtwinkel in die kantonstrasse nicht gegeben sind.

 

Hallo Tom

Das ist in der Tat "heftig".... wow...

 

Land vermittelt.....heisst, das haben sie selbst nicht besessen.... warum hast Du dies nicht selbst gekauft und mit einem anderen Baupartener geplant? Die Verkäufer erzählen natürlich "viel", um einen Vertrag abschliessen zu können, allerdings sollte zumindest der Projektleiter irgendwann mal bemerkt (oder besser geklärt haben), dass diese Parzelle so wohl nicht erschlossen werden kann. Dazu reicht meist schon ein Gespräch mit dem zuständigen Bauamt der Gemeinde aus. Zumindest hätte man dann wohl erfahren, dass es Probleme mit dem Anschluss an die Kantonsstrasse geben könnte.

 

Wenn Du ein SwissHaus erworben hast, wäre es m.E. letztlich egal von wem, bzw. welcher Filiale.... den Vertrag bestätigt letztlich SwissHaus in St. Gallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben das Land auch nicht gleich gekauft!! Sie hatten 4 Monate zeit alle abklärungen zu machen. Ich bin der Meinung das ein GU Der von mir eine Anzahlung von über 32000.- bekommt fähig sein sollte solche vorabklärungen zu tätigen. Hätten wir gewusst dass eine minimale Ausnützung besteht, wären wir vom Vertrag zurück getreten. Weil wir mit unserem Budget gar nicht so gross Bauen konnten.

Als ich mich das erste mal mit Frau Rutishauser in Verbindung setzte hatte die gute frau nicht einmal Kenntnis von unserem fall.

Und das beste war als ich das erste mal mit Herrn Augat kontakt hatte, sagte ihm mein name auch nichts. Und er als Finanzchef sollte eigentlich wissen von wem man Betrieben wird.

Am 5. Dez. Waren wir vor dem Friedensrichter mit dem guten herrn Augat. Und jetz erfahre ich hier, dass er auch nicht mer existiert bei Swisshaus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, es gibt wieder mal was neues von Swisshaus! Clemens Hauser ist neuer Geschäftsführer geworden :) Die letzten beiden Jahre war er aktiv im Verwaltungsrat von Swisshaus, und teil der gesamten Geschichte.   

 

PS: Wer mer wissen will google mal "Spitex höfe hauser"... 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb JayJohnson:

Hey, es gibt wieder mal was neues von Swisshaus! Clemens Hauser ist neuer Geschäftsführer geworden :)

 

Upps, das ging aber schnell. Bei dem Wechseltempo kann sich ein neuer GF ja kaum richtig seinen Schreibtisch einräumen. Das ging scheinbar sogar so schnell, dass man auf der Homepage (Stand soeben) noch nicht das passende Bild tauschen konnte.

Man darf gespannt sein wie sich das in nächster Zeit entwickelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Pfälzer:

Das ging scheinbar sogar so schnell, dass man auf der Homepage (Stand soeben) noch nicht das passende Bild tauschen konnte.

Danke Pfälzer, das ist wirr. Swisshaus updatet nur die deutsche Version der Homepage, die französische Homepage ist gruusig alt. Dort schwärmt der R. Augat davon, wie toll es ist ein Haus zu bauen (bekanntlich ist er auch weg vom Fenster).

 

Und in der Mobileversion stimmen die Bilder nicht. Anstelle des Bildes von M. Monetti kommt zweimal das Bild von Clemens Hauser. Und, hey, das Bild von C. Hauser ist geschätzte 10 Jahre alt, nehmt doch ein aktuelles. Es gibt ja genügend neue Bilder von ihm, er war ja paar Mal in der Zeitung wegen Spitex Höfe.

 

Den IT- und Marketingfuzzi würde ich in die Wüste schicken, ist wirklich keine gute Visitenkarte. Oder hat Swisshaus intern Chaos??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb JayJohnson:

 Oder hat Swisshaus intern Chaos??

Nun ja, da fehlt es mir an "internen Einblicken"....  aber normal ist das wohl definitiv nicht!

Ich bin nun schon wirklich lange im Geschäft, davon gut 10 Jahre in einer solchen GU tätig gewesen, aber einen solchen Wechsel an der Spitze eines Unternehmens habe ich noch nie erlebt. Daher kann ich mir auch nicht vorstellen, dass sich dadurch etwas positives bewirken lässt.

Wer gute Leistungen erbringen möchte, der braucht letztlich gute Baufachleute die auf Qualität am Bau achten und solche vorgeben. Wer sich vom Markt abheben will, muss besser sein. Das beginnt dann eben auch an der Firmenspitze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 8 Posts
    • 627 Views
    • 5 Posts
    • 623 Views
    • 3 Posts
    • 325 Views
    • 18 Posts
    • 8183 Views





Swissforums AG
×