9 Beiträge in diesem Thema

Hallo.

 

Ich bin gerade am Umbauen von einer unseren Wohnungen und möchte (muss) die Wohnungseingangstür ersetzen. Da es zwei Wohnungen gibt die über einen Treppenhaus verbunden sind, müssen diese brandschutztechnisch getrennt sein. So wie ich es vernommen habe, muss die EI30 Norm erfüllt sein resp. entsprechende Zertifizierung vorliegen. Nun stellt sich die Frage ob man solche Türe auch in Deutschland kaufen kann (Baumarkt) oder nur hier in der Schweiz? Hat jemand Erfahrung damit resp. selber schon im Ausland gekauft? Wie sieht es aus mit Obi / Hornbach in der Schweiz?

 

Danke im Voraus.

FG

Igor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

EI30 ist keine Norm, sondern eine Eigenschaft der Türe.

E= Raumabschluss nicht tragende Wand, I=Isolation/Hitzebarriere

Da die EU Normen DIN 4102-2 und DIN EN 13501-2 von der Schweiz durch die bilateralen Verträge übernommen wurde (umgesetzt 2015??), sollte dies kein Problem sein. Wichtig ist, so weit mir bekannt, dass ein gültiges Zertifikat, wie auch ein Aufkleber auf der Türe vorhanden ist.

Vielleicht kann Pfälzer dies noch etwas präziieren

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Bauherr von uns hat auch EI30 Türen im Baumarkt in Deutschland bestellt. Es hat ewig gedauert mit allen Zertifikaten und am Ende wurden die Schallschutzvorschriften nicht erfüllt mit dem Resultat, dass neue Türen bestellt werden mussten.


Gesendet von iPad mit der HausGartenLeben.ch Mobile App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meines Erachtens, gilt in der EU für Brandschutztüren der erhöhte Schallschutz, also ein Rw von min.37db. (Bedingt durch den Einbauort).Dieser ist gleich wie in der SIA181. Ein anderes Problem sind eher die unterschiedlichen Einbaumasse. Türen in CH Baumärkten kann man dagegen problemlos verwenden. Aber auch da auf die Zertifizierung achten, damit du alles beieinander hast..

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb pitw:

Vielleicht kann Pfälzer dies noch etwas präziieren

Gruss

 

Nee, nicht wirklich. Ein solches Thema/Begehren kam bei mir noch nicht vor.

Grundsätzlich hast Du die passenden Antworten schon gegeben. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man wegen 2 Stück Türen von SO nach Deutschland fährt :)

Zumal es sich um 2 Mietwohnungen handelt, die ja Einnahmen bringen und zudem Kosten steuerlich berücksichtigt werden können. Warum sollte sich das lohnen?

Die Baumärkte in der Schweiz werden (wie auch meist in DE) solche Türen nicht im Regal stehen haben...aber, sie sind natürlich bestellbar. Selbstverständlich auch mit Zulassung (egal ob die dann direkt aus der Schweiz kämen, oder aus der EU und daraus resultierend mit den Montagevorgaben. Die Tür besteht ja nicht nur aus dem Türblatt, sondern auch aus passender Zarge... und deren passender Hinterfüllung..  was sich, je nach Prüfung, aus dem jeweiligen Zertifikat ergäbe.

 

Aber wie schon zuvor geschrieben, bei 2 Mietwohnungstüren würde ich, da sie ja scheinbar eh saniert/renoviert werden, einen CH-Schreiner (oder der, der eh gerade dort arbeitet) beauftragen. Es gibt sicher ander Dinge wo sich eine Fahrt/Lieferung lohnt, aber hier sehe ich keinen wirklich grossen Vorteil.

 

Wenn man schon selbst einbauen möchte....dann eben über den Baumarkt mit passender Vorgabe bestellen, oder auch mal beim Holz-Grosshandel (beliefert ja letztlich die Schreiner auch) anfragen.

Am Ende... schauen welches Schliesssytem (vermutlich ja eines aus der Schweiz) dann zu bekommen wäre. Dies muss ja wohl wieder zur Hauseingangstüre passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank an Alle für die hilfreichen Antworten. Es erscheint durchaus berechtig, sich die Frage zu Stellen ob es sich lohnt wegen 2 Türen nach Deutschland zu fahren. Wenn es Mietwohnungen wären, würde ich keine Sekunde länger überlegen und mich einen Schreiner oder Baufirma holen.Leider wohne ich selber in diesem Haus und uns stehen nicht endlose Mittel zur Verfügung :) Da das Haus sehr alt ist musste ich fast alles erneuern und das Material hat schon jetzt alleine mehr als 50'000 gekostet (Eigenleistungen nicht inkl.) Die zweite Wohnung habe ich noch nicht mal angeschaut.

 

Klar kann man diskutieren, ob man sich dann ein Haus leisten kann oder nicht. Ich versuche alles selber zu machen so weit es geht, sonst wäre se Finanziell schlicht nicht möglich (ausser wenn es 10 Jahre dauern würde). Die 23 Jährige Ölheizung und noch älteres Dach muss ich gar nicht erwähnen :)

 

Habe es hier nur so geschrieben, dass man die Gründe sieht wieso ich versuche die Türe und (alles andere) in Deutschland zu kaufen. Am liebsten würde ich es machen lassen. Aber halt.

 

Die Türe in Hornbach CH  kosten ca. 1800.- in DE knapp 1000.- (mit MwSt und Verzollung), wohl bemerkt noch nach Mass. Das sind 800.- die ich für die Badewanne oder was anderes einsetzten kann.

Zum Glück kann man es noch von der Steuren abziehen :)

 

Aber ich werde in jedem Fall noch einen oder anderen Schreiner anfragen.

 

Danke noch mal für die Aufklärung bezüglich Brand/Schallschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Du muss dich doch für nichts rechtfertigen.

Wer sagt dir denn, dass du an diesen Stellen Brandschutztüren brauchst? Zum Technikraum/Heizung mit offener Flamme ja, aber wo wurden denn deine Brandabschnitte definiert, und mit welcher Begründung?

2015 gab es schweizweit neue Brandschutzvorschriften, welche 2017 revidiert wurden.

http://www.vkf.ch/VKF/Services/Brandschutzvorschriften.aspx

Frag einfach einmal bei deiner Gebäudeversicherung nach, ob dies alles so seine Richtigkeit hat. Immer vorausgesetzt du möchtest es nicht selbst.

Hier noch etwas zusammengefasst. Eine Wohnung ist 1 Brandabschnitt, und bei dir ggf. die Heizung der 2te

http://forum-brandschutz.ch/themen/aenderungen-bsv-2015/weniger-brandabschnitte-mehr-flexibilitaet/

Gruss

bearbeitet von pitw
....noch etwas zusammengefasst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
    • 11 Posts
    • 4973 Views
    • 3 Posts
    • 1726 Views
    • Opc
    • Opc