Jump to content
Monalisa9

Piatti Küchen - Teil-Lieferverzögerung bei Fronten

Empfohlene Beiträge

Wir haben ganz neue eine Piatti-Küche Ende Juni via Zwischenhändler einbauen lassen - der Schreiner hat top Arbeit geleistet und es sieht alles top aus und wir sind auch sehr zufrieden. Jedoch fehlte bei der Lieferung sämtliche Fronten der Oberschränke (bis auf der über der Abzugshaube) sowie die Gesamtfront eines grossen Vorratsschrankes. Piatti produziert ja in Deutschland bei der Alno-Gruppe, die Insolvenz angemeldet hat - gerade etwa zu dieser Zeit. Scheinbar wurden da aber schon seit ca. einem halben Jahr nicht mehr auf Anhieb die Küchen komplett geliefert. Tja, im Nachhinein ist man immer schlauer... Jedenfalls wird unser Schreiner hingehalten, mal ist es produziert und sie finden es nicht, mal soll es schon auf dem Lastwagen sein. Nun wurde auch die Glasrückwand montiert - wir haben aber klar gesagt, dass alles wieder rauskommt, wenn diese Fronten nicht kommen oder nicht farblich passende und von der Erstellungsart ähnlich montiert werden... Bei so viel Geld wollen wir kein Flickwerk -  wir haben bislang noch keine Zahlung geleistet. Hat sonst noch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Vorgehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb stefanbrunner:

Ja, das haben wir auch gelesen, drum möchte ich mich eben möglichst korrekt verhalten... Und vorallem das Ganze nicht als Flickwerk fertigbringen.

bearbeitet von Monalisa9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, da wird nichts gezahlt. Das Problem ist ja, wenn wir das Gleiche nicht kriegen, passt das nie mehr und wir reissen alles wieder raus und beginnen bei null. Sanitär, Maler etc kostet dann aber uns auch wieder...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuelle Meldung von heute aus der Tagespresse:

Der grösste Schweizer Küchenbauer ist pleite. Das Konkursverfahren wurde heute morgen eröffnet. Die Bruno Piatti AG Sitz in Dietlikon befand sich bereits seit Anfang August in der provisorischen Nachlassstundung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.9.2017 um 15:43 schrieb Marciboy:

Aktuelle Meldung von heute aus der Tagespresse:

Der grösste Schweizer Küchenbauer ist pleite. Das Konkursverfahren wurde heute morgen eröffnet. Die Bruno Piatti AG Sitz in Dietlikon befand sich bereits seit Anfang August in der provisorischen Nachlassstundung.

Danke, haben wir gesehen :-(

Wir haben unsere Fronten Ende August noch erhalten mit viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 23 Posts
    • 4186 Views
    • 23 Posts
    • 25106 Views
    • 3 Posts
    • 2087 Views
    • 7 Posts
    • 5069 Views



×