Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

 

Wir planen ein Doppeleinfamilienhaus zu bauen.  Wohnfläche pro Haus 225m2.

Das Haus wird an Südlage gebaut. (Bei den Plänen oben ist Norden)

 

Da ich mir bei der Einteilung meiner Haushälfte noch nicht sicher bin, würde ich gerne eure Meinung dazu hören. Besonders interessieren würde mich eure Meinung zur Ausrichtung der Küche.

 

Freue mich über viele Inputs

 

Liebe Grüsse

Aventura

Pläne.docx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salü,

 

als erstes, wenn möglich keine Word Files hochladen - das ist Sicherheitstechnisch doch eher kritisch... Hatte das File nun auch erst durch Zig Scanner geschossen, bevor ichs öffnete... -.-

 

 

Meine Persönliche meinung zu euren Plänen.

 

UG:

- Technik, die wird wohl gemeinsam mit der anderen Haushälfe realisiert, korrekt? Da scheint es sehr viel "leerraum" zu geben, welcher ihr wohl beide kaum Nutzen könnt/wollt, da nicht euer privater Bereich...

- LWP für dann total 450qm, plus wohl Warmwasser? Dass muss ein heftigeres Gerät sein ;) Für mein Geschmack ist der Ein- und Auslass zu nahe beisammen, mind. 1.5m Abstand, persönlich würde ich eher etwas mehr wollen... Gerade bei soner grosser LWP wo wohl doch einiges an Luft durchgeblasen wird...

- Waschen - gut hast die Maschienen nebeneinander, ideal wenn du Sie auf ein Podest stellst um sie in angenehmer höhe zu haben - möchte ich nicht mehr missen :)

- Keller an sich wäre für mich zu klein, Velo dagegen sehr grosszügig... Ebenfalls das Entrée nimmt extrem viel Platz - würde ich persönlich jetzt anders aufteilen...

- Luxus wäre, den Velokeller auch mit einem "Tor" auszurüsten, Türe von Hand öffnen, Fahrrad rein/rausschieben ist bekanntlich relativ mühsam...

 

EG: 

- Küche, da hat jeder seinen eigenen Geschmack..., daher schwer was dazu zu sagen ;) ich würde an der Position sicherlich ein DownDraft Kochfeld nehlen, oder ein ganz flaches ganz oben an der Decke, damit du nichts vor dem Kopf hast un freien "Ausblick" in den Wohnbereich

- Vorrat, finde ich persönlich suboptimal, dass dieser so weit von der Küche entfernt ist... Beim Platz wo ihr habt, würde sich eines in die Küche eingegliedertes Reduit ja eigentlich geradezu anbieten?

- WC, ihr habt 2 Nasszellen im OG, im EG kein Hauseingang... werdet ihr diese Dusche wirklich verwenden...?

 

OG:

- da würde ich Bad und Ankleide von der Position her tauschen - weshalb - du hast im Schlafzimmer eine bessere Geräuschdämmung vom Bad, da weiter weg - sowie technisch, du kannst dann alle Wasserleitungen/Abwasserleitungen von allen Nasszellen zentral in einer Wand führen - simpler zum bauen, weniger Probleme durch flach verlaufende Abwasserleitungen etc. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aventura

vieles hat @ChrisL schon erörtert.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, Räume mit Abwasseranschluss möglichst übereinander zu legen. Man benötigt dadurch weniger Fallrohre, was wiederum die Baukosten senkt.

Ob eine Luftwärmepumpe diesen Energiebedarf ohne massenhafte elektrische Zuheizung bedienen kann muss man sich genauer anschauen. Solare Energie ist zwar nach MUKEN2014 vorgeschrieben, besser wäre es aber, man könnte die solare Energie für anderes verwenden.

 

Gruss Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, hab ich noch vergessen.

Je nach dem wer die 2te Haushälfte bewohnt, muss ja Heizung und Warmwasser auch extra abgerechnet, oder zumindest erfasst werden. Wie dies gelöst wird sollte man vorher genauer anschauen. Eventuell ist ein 2te Wärmepupe, in ausreichendem Abstand zueinander, die bessere und auch effizientere  Lösung. Wenn es ein Gebäude mit Standardwärmedämmung ist, kannst du rund 0.06KW/m2 als Berechnungsgrundlage nehmen. Bei 450m2 also rund 27KW. Bessere Dämmung, weniger KW

 

Gruss Pit

bearbeitet von pitw
Wenn es ein Gebäude...........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Aventura

 

Bezüglich der Heizung würde ich dir empfehlen, diese pro Haus zu installieren. Somit wird es nie eine Diskussion über die gewünschte Raumtemperatur geben.

Heutzutage gibt es sehr gute Lösungen, die vorallem ums Eck zu installieren möglich macht. Dafür würde ich dir die Vitocal 200-A Typ AWCI 201.A07 vorschlagen. Mit dieser LW-WP hast Du eine effiziente WP und diese Grösse kann gut Deinem Wärmebedarf abdecken. Gemäss meiner Berechnung kommst Du auf eine Heizleistung von ca. 6.5 kW (Leistungregelung von 2.62 - 8.28 kW). Mit dieser WP kannst Du problemlos Warmwasser produzieren.

https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjS3NGh2MLVAhXDWBQKHUCqDfQQFggtMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.viessmann.de%2Fcontent%2Fdam%2Fvi-brands%2FDE%2FProdukte%2FWaermepumpen%2FVitocal-200-A%2FDB-5782934_Vitocal_200-A.pdf%2F_jcr_content%2Frenditions%2Foriginal.media_file.download_attachment.file%2FDB-5782934_Vitocal_200-A.pdf&usg=AFQjCNHntfbtIW7IBXSnnlIHrWCd7ZBw7w

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.

 

Am ‎04‎.‎08‎.‎2017 um 15:20 schrieb ChrisL:

UG:

- Technik, die wird wohl gemeinsam mit der anderen Haushälfe realisiert, korrekt? Da scheint es sehr viel "leerraum" zu geben, welcher ihr wohl beide kaum Nutzen könnt/wollt, da nicht euer privater Bereich...

- LWP für dann total 450qm, plus wohl Warmwasser? Dass muss ein heftigeres Gerät sein ;) Für mein Geschmack ist der Ein- und Auslass zu nahe beisammen, mind. 1.5m Abstand, persönlich würde ich eher etwas mehr wollen... Gerade bei soner grosser LWP wo wohl doch einiges an Luft durchgeblasen wird...

- Waschen - gut hast die Maschienen nebeneinander, ideal wenn du Sie auf ein Podest stellst um sie in angenehmer höhe zu haben - möchte ich nicht mehr missen :)

- Keller an sich wäre für mich zu klein, Velo dagegen sehr grosszügig... Ebenfalls das Entrée nimmt extrem viel Platz - würde ich persönlich jetzt anders aufteilen...

- Luxus wäre, den Velokeller auch mit einem "Tor" auszurüsten, Türe von Hand öffnen, Fahrrad rein/rausschieben ist bekanntlich relativ mühsam...

 

EG: 

- Küche, da hat jeder seinen eigenen Geschmack..., daher schwer was dazu zu sagen ;) ich würde an der Position sicherlich ein DownDraft Kochfeld nehlen, oder ein ganz flaches ganz oben an der Decke, damit du nichts vor dem Kopf hast un freien "Ausblick" in den Wohnbereich

- Vorrat, finde ich persönlich suboptimal, dass dieser so weit von der Küche entfernt ist... Beim Platz wo ihr habt, würde sich eines in die Küche eingegliedertes Reduit ja eigentlich geradezu anbieten?

- WC, ihr habt 2 Nasszellen im OG, im EG kein Hauseingang... werdet ihr diese Dusche wirklich verwenden...?

 

OG:

- da würde ich Bad und Ankleide von der Position her tauschen - weshalb - du hast im Schlafzimmer eine bessere Geräuschdämmung vom Bad, da weiter weg - sowie technisch, du kannst dann alle Wasserleitungen/Abwasserleitungen von allen Nasszellen zentral in einer Wand führen - simpler zum bauen, weniger Probleme durch flach verlaufende Abwasserleitungen etc. 

Hallo ChrisL

Vielen Dank für deine Inputs, haben uns die mal durch den Kopf gehen lassen:

 

UG:

 Technik ist echt riesig, hab mir auch schon notiert dort w.m. kleiner oder kästen zur Aufbewahrung etlicher Dinge.

- über die Heizung selbst haben wir noch nicht gesprochen, ausser dass es von Aussen her eine Mauer zwischen Ein- und Auslass geben wird, sodass wir auch Draussen unser Doppelhaus getrennt haben.  aber werden den Punkt für jeden eine Heizung sicherlich mal ins Auge fassen

- Sockel, gute Idee, gleich notiert!

- Keller haben wir extra eher klein, denn wenn der gross ist wird bei uns nur zu viel gehortet... :-)

- Entrée muss bei uns unbedingt gross sein. haben jetzt ein sehr Kleines Entrée und das ist sehr mühsam... Ist also ein Wunsch von uns. Ebenso der Fahrradraum damit man eine "Schmutzschlese" hat (wir sind bei jedem Wetter draussen) So bleibt die Garderobe jederzeit "Sauber"

- Velokeller mit Tor: haben wir auch schon überlegt, ist eine reine Kostenfrage die sich dann zum Schluss wohl zeigen wird

 

EG:

- Küche: ich möchte einfach nicht dass mir jeder Besuch der kommt gleich anfangs mal zuerst in der Küche steht. Ebenso würde ich gerne den Blick zum Schulweg haben, um zu sehen wann die Kids kommen. deshalb die Position vorne. Aber wir werden diese Position bestimmt nochmals überdenken

- Vorrat: ist eher gedacht für Sachen wie Staubsauger und Putzutensilien und Sachen die man nicht täglich braucht. Vorrat an Essen haben wir fast keinen

- Dusche im EG haben wir gestrichen. War ein Vorschlag des Architekten

 

OG:

- wir wollten eigentlich das Zimmer und Bad offen, wissen jedoch noch nicht genau ob es wirklich realisierbar ist. Die Reihenfolge Zi-Bad-Ankleide habe ich auch so gewählt weil ich nicht jedesmal in der Nacht für aufs Klo noch durch die Ankleide laufen will... allerdings ist dein Input betr. Leitungen wieder zu überdenken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb pitw:

Hallo Aventura

vieles hat @ChrisL schon erörtert.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, Räume mit Abwasseranschluss möglichst übereinander zu legen. Man benötigt dadurch weniger Fallrohre, was wiederum die Baukosten senkt.

Ob eine Luftwärmepumpe diesen Energiebedarf ohne massenhafte elektrische Zuheizung bedienen kann muss man sich genauer anschauen. Solare Energie ist zwar nach MUKEN2014 vorgeschrieben, besser wäre es aber, man könnte die solare Energie für anderes verwenden.

 

Gruss Pit

 

vor 19 Stunden schrieb pitw:

Sorry, hab ich noch vergessen.

Je nach dem wer die 2te Haushälfte bewohnt, muss ja Heizung und Warmwasser auch extra abgerechnet, oder zumindest erfasst werden. Wie dies gelöst wird sollte man vorher genauer anschauen. Eventuell ist ein 2te Wärmepupe, in ausreichendem Abstand zueinander, die bessere und auch effizientere  Lösung. Wenn es ein Gebäude mit Standardwärmedämmung ist, kannst du rund 0.06KW/m2 als Berechnungsgrundlage nehmen. Bei 450m2 also rund 27KW. Bessere Dämmung, weniger KW

 

Gruss Pit

 

Hallo Pit

Danke für deine Antwort.

 

wir werden uns nochmals überlegen die Waschküche sowie die Küche anders zu platzieren betr. euren Posts von den Leistungen und Kostensenkung.

 

die Zweite Haushälfte gehört meinem Bruder.

 

Bis jetzt sind wir davon ausgegangen, auch wenn wir eine Doppelheizung haben, dass wir die Kosten separat abrechnen können und auch die Temperaturen von jedem Haus separat steuern können.

Somit wird das Thema Heizung danke euren Inputs definitiv jetzt schon intensiver angeschaut.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb maningreen:

Hallo @Aventura

 

Bezüglich der Heizung würde ich dir empfehlen, diese pro Haus zu installieren. Somit wird es nie eine Diskussion über die gewünschte Raumtemperatur geben.

Heutzutage gibt es sehr gute Lösungen, die vorallem ums Eck zu installieren möglich macht. Dafür würde ich dir die Vitocal 200-A Typ AWCI 201.A07 vorschlagen. Mit dieser LW-WP hast Du eine effiziente WP und diese Grösse kann gut Deinem Wärmebedarf abdecken. Gemäss meiner Berechnung kommst Du auf eine Heizleistung von ca. 6.5 kW (Leistungregelung von 2.62 - 8.28 kW). Mit dieser WP kannst Du problemlos Warmwasser produzieren.

https://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjS3NGh2MLVAhXDWBQKHUCqDfQQFggtMAA&url=https%3A%2F%2Fwww.viessmann.de%2Fcontent%2Fdam%2Fvi-brands%2FDE%2FProdukte%2FWaermepumpen%2FVitocal-200-A%2FDB-5782934_Vitocal_200-A.pdf%2F_jcr_content%2Frenditions%2Foriginal.media_file.download_attachment.file%2FDB-5782934_Vitocal_200-A.pdf&usg=AFQjCNHntfbtIW7IBXSnnlIHrWCd7ZBw7w

 

Hallo Maningreen:

Danke für deinen Input und deinen Link. werden uns den genau anschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎04‎.‎08‎.‎2017 um 15:20 schrieb ChrisL:

OG:

- da würde ich Bad und Ankleide von der Position her tauschen - weshalb - du hast im Schlafzimmer eine bessere Geräuschdämmung vom Bad, da weiter weg - sowie technisch, du kannst dann alle Wasserleitungen/Abwasserleitungen von allen Nasszellen zentral in einer Wand führen - simpler zum bauen, weniger Probleme durch flach verlaufende Abwasserleitungen etc. 

Hallo ChrisL:

der Punkt betr. Mehrkosten der Leitungen (wenn zwischen den Nasszellen noch die Ankleide liegtsowie betr. der Küche wenn diese in den Süden gelegt wird,) beschäftigt uns sehr.

Weisst du evt wie gross die Mehrkosten dafür sein könnten?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 5 Posts
    • 545 Views
    • 1 Posts
    • 146 Views
    • 51 Posts
    • 26804 Views
    • 1 Posts
    • 514 Views
    • lka
    • lka



×