Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen 

 

Mein Partner und ich sind auf der Suche nach unseren ersten Designermöbeln. Wir liebäugeln mit einem Sofa und Stühlen von Rolf Benz, einem Esstisch von Willisau und mit Sideboards von Joop. 

 

Wir waren testweise schon in einigen Möbelhäusern um uns einen Eindruck über die Beratung und die Preise zu machen. Dabei ist uns aufgefallen, dass die Verkäufer einen so gut wie immer versuchen "festzunageln". Zudem sind die Preise teilweise sehr intransparent -was den Preisvergleich erschwert. Klar, die Verkäufer bekommen dicke Provisionen und die Preise werden mit sogenannten "Sonderpreisen" angepriesen. 

 

Leider habe ich zudem den Eindruck, dass viele Verkäufer bereits davon ausgehen, dass die gutgläubigen "Herr und Frau Schweizer" schon so anständig sind und den veranschlagten Preis bezahlen werden. 

 

Ich habe die Befürchtung, dass wenn wir einfach irgendwo kaufen und wir den Preis auf dem Schild brav bezahlen, wir uns über den Tisch ziehen lassen und wir zu viel bezahlen - wo eigentlich noch etwas rauszuholen gewesen wäre. Unser Ziel ist es nach dem Möbelkauf die Gewissheit zu haben, dass wir nicht zu viel bezahlt haben. 

 

Wie sind da eure Erfahrungen? Habt ihr bestimmte Tipps und Tricks beim Möbelkauf? 

 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten! :)

 

Grüsse aus der Ostschweiz

emerahl

 

 

 

 

bearbeitet von emerahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

 

ich kann dir keinen Trick verraten, denke aber, dass überall in etwa die gleichen Preise sind. du zahlst hier natürlich den Markennamen. Falls du nicht so viel Geld ausgeben möchtest, suche Secondhand Artikel,die gut erhalten sind. ich hätte z.B. noch ein TV-Möbel von Team 7, sieht aus wie neu, kann aber ins neue Haus nicht mitgenommen werden. :-)

 

gruss

holzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Preise sind meiner Erfahrung nach wirklich überall etwa ähnlich. Wir haben vor ein paar Wochen bei Möbel Hubacher diverse Möbel gekauft/bestellt, als es 25% auf alles gab. Solche Aktionen lohnen sich meiner Meinung nach am ehesten, es lohnt sich aber, die ungefähren Preise von Konkurrenten im Hinterkopf/auf dem Handy parat zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wir haben Stühle von Rolf Benz und Sofas von DeSede. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die gleichen Produkte überall gleich viel kosten.
Denke wird ähnlich sein, wie bei B&O Geräten. Hatte mal einen befreundeten Elektronik-Verkäufer, der mir gesagt hat, er dürfe diese Geräte gar nicht günstiger anbieten, sonst werde er nicht mehr beliefert..
Wir konnten jeweils nur bei Zusatzleistungen etwas herausholen, wie z.B. Gratis-Lieferung und -Montage.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die tage gelesen, dass man zum einen über Desktop surfen soll. Zum anderen am besten im Anonym Mode und vorher alle Cookies und den Cache leeren. Dann bekommt man (so stand es in dem Artikel) häufig die besseren Preise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Stromae:

Dann bekommt man (so stand es in dem Artikel) häufig die besseren Preise

Das stimmt so bei vielen Anbietern. Ob es im "Luxussegment" auch so ist weiss ich nicht. Es macht auch bei einigen Onlinehändlern einen Unterschied ob du via IPhone , Android  oder Windows online bist, oder von welchem Land deine IP stammt. Für solche Sachen verwende ich immer den Opera Browser, da man mit diesem standardmässig kostenlos VPN nutzen kann, und somit ein "eigenes" Land "vorgaukeln" kann. 

Um aber die Preise einmal international anzuschauen ist dies sicher hilfreich die dortigen Preise zu haben, da man dann beim lokalen Händler eine bessere Verhandlungsbasis hat. 10-15% sollten aber so oder so immer drin sein.

Ich: Beim Händler A habe ich aber dieses Angebot

Händler: das kann gar nicht sein

Ich: Warum, haben Sie Preisabsprachen?

Händler: Nein, der Hersteller macht die Vorgaben.

Ich: das ist aber gesetzlich verboten.

So ähnlich sollte die Verhandlung, natürlich auf anständigen, vielleicht auch humorvollen Art, mit "Augenzwinkern" verlaufen.

Aber es gibt auch Grenzen. Leben und Leben lassen heisst die goldene Regel.

Gruss Pit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 10 Posts
    • 42357 Views
    • 8 Posts
    • 19814 Views
    • 14 Posts
    • 9582 Views
    • 6 Posts
    • 1716 Views

×