Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

 

Ich beabsichtige eine Trockenmauer von ca 80cm Höhe im Garten zu erstellen.

Nach einiger Recherche im Internet möchte ich das Fundament dafür wie folgt machen:

40cm tiefer Graben ausheben, 30cm mit Schotter füllen, verdichten, mit 10cm Sandschicht füllen, darauf dann die Mauer erstellen.

 

Ich habe diese Vorgehensweise mehrfach so gesehen.

Folgendes leuchtet mir aber noch nicht ganz ein: Wenn der Sand auf den Schotter kommt, rieselt der nicht mit der Zeit nach unten durch?

Muss zwischen Schotter und Sand ein Vlies oder ähnliches verlegt werden?

 

Danke für eure Antworten.

 

Gruess

Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Adrian

 

Welche Art Steine sind denn vorgesehen...oder evtl. schon vorhanden?

Neue, planebene Steine aus dem Betonwerk in Mauersteinoptik, oder alte, ggf. ungleichmässige echte Mauersteine aus einem Abrissobjekt?

 

Die Sandschicht dient lediglich dem leichteren Versetzen.... ist halt einfacher darin die erste Reihe auszurichten. Und ja, je nach Art der Mauer rieselt der Sand auch weg.. und noch wichtiger, ggf. spült er sich durch das Regenwasser/Hangwasser auch aus. Bei dieser Variante nützt das Vlies zum Schotter auch nichts.

 

Gib uns doch noch ein paar Angaben zum Material.. und stell doch kurz eine Skizze ein, wie Du Dir den Aufbau vorstellst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahhhh  nun wird das mit der Verwendung natürlich etwas klarer.. ich ging bislang eher von einer Stützmauer aus.

Du kannst, wie canaz es beschrieben hat, Splitt verwenden, der als kubisch gebrochenes Material auch an Ort und Stelle bleibt, verwenden. Bei einer Mischung 1-3 (jeweils Korngrösse in Millimeter) oder 2-5, lässt sich dieser als Unterlage sauber verdichten und entspr. eben abziehen.

Ebenso kannst Du dafür auch einen einfachen Magerbeton (Schotterschicht darunter bleibt dann als Frostschutz natürlich vorhanden) einbringen. Im Frischzustand eingebaut und mit der ersten Reihe belegt, kannst Du ebenfalls eine saubere, waagrechte Schicht erzielen.

Ich nehme mal an, dass Du die Steine untereinander verkleben wirst?

Wichtig bei dieser Variante wäre auf alle Fälle eine Dränage unterhalb, damit kein Stauwasser entstünde. Ich würde zudem noch ein Drainvlies hinter den Steinen anbringen, was man ggf. in der vorletzten Schicht auch einlegen...einkleben könnte. Dann würde zumiindest nur sauberes Wasser durch die Fugen dringen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 10 Posts
    • 1291 Views
    • 5 Posts
    • 751 Views
    • 3 Posts
    • 619 Views
    • 14 Posts
    • 2032 Views



×