Jump to content

Empfohlene Beiträge

Die beiden (noch kleinen) Strauchpfingstrosen in voller Blüte  :) Die einzelnen Blüten sind echt unglaublich, grösser als meine Hand!

 

post-525-0-86774400-1431330682_thumb.jpg post-525-0-85561400-1431330727_thumb.jpg

 

(Keine Ahnung, warum die auf den Bildern immer so künstlich aussehen  :???: )

 

Und die Viola-Saison beginnt...

 

post-525-0-88113000-1431330761_thumb.jpg

 

PS. Und was mich in diesem Jahr total verblüfft: Es ist fast Mitte Mai und wir haben noch keine einzige Alge im Teich  :huh:

 

post-525-0-91060100-1431331321_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Mondfee

Toller Garten.......und ich beneide dich um dein Hochbeet .

 

 

Ja genau Susann .... die Idee mit den Säcken ist nichts neues.

Ob das schön aussieht oder nicht , ist doch egal Susann , Hauptsache es erfüllt den Zweck.

Ich werde dieses Jahr Süsskartoffeln im Sack versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, wir haben 1440 Minuten pro Tag....

 

Fülle im Garten bedeutet nicht unbedingt mehr Arbeit aber vielleicht ein gutes Organisationstalent....

 

Und das Wissen, wie gross etwas werden kann und wann was blüht.

 

Heinrich du hast einen wunderbaren Grünen Hintergrund das kann auch was feines geben.

 

Gehe wie ein Maler vor, und setze farbpunkte.... ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Und das Wissen, wie gross etwas werden kann und wann was blüht.

 

 

Ja, das würde ich unterschreiben. Nicht zu vergessen das Beachten des Standorts, da musste ich auch so manchen "Lehrblätz" machen... ^_^

 

Sooo viel mache ich gar nicht, Heinrich, ich habe zum Beispiel nicht annähernd so viel Gemüse wie du oder auch andere hier im Forum. Nutzpflanzen sind aufwendig und haben nochmals viel Arbeit zur Folge. Du machst ja sogar selber Apfelwein!

 

Der Garten ist halt über die Jahre gewachsen, es kam (und kommt) immer mal wieder was dazu, anderes fliegt wieder raus  bzw. wird umgesetzt. Und für die ganz grossen Arbeiten wie Schwimmteich oder Stützmauer wird dann auch ein Profi hinzugezogen.

 

Wir übernahmen den ehemals hübschen Garten verwildert, mit verdichtetem Boden und viel totem oder krankem Holz. Teilweise half nur die Axt...

 

Hier das Beispiel Vorgarten, den ich mit Ausschneiden, Umpflanzen und wo nicht anders möglich auch mit Roden nach meinem Geschmack veränderte:

post-525-0-83549600-1431374873_thumb.jpg post-525-0-52327400-1431374904_thumb.jpg post-525-0-61379600-1431375042_thumb.jpg post-525-0-33270100-1431375053_thumb.jpg

 

Und links vom Weg

post-525-0-42938200-1431375126_thumb.jpg post-525-0-86227500-1431375158_thumb.jpg post-525-0-27192300-1431375169_thumb.jpg post-525-0-05652500-1431375188_thumb.jpg

 

Den einen Rhododendron zum Beispiel hab ich behalten und wieder hochgepäppelt; er zeigte sich netterweise sehr dankbar  ;)

post-525-0-89880900-1431375432_thumb.jpg

 

Leider musste ich ihn im letzten Sommer total zurückschneiden - Pilz...

 

Aber der Garten verwandelt sich auch ganz von alleine ständig weiter, mal wächst das eine wunderbar, im nächsten Jahr das andere - immer von neuem eine Überraschung  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was Susann geschrieben und erfahren hat, gilt auch für mich und den Garten...

 

Ich denke, jedem der die Natur liebt und achtet ergeht es ähnlich...!

 

Und das schöne daran ist ja, die Überraschungen, die man jedes Jahr von neuem erfährt... :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 632 Posts
    • 33759 Views
    • 39 Posts
    • 1243 Views
    • 9 Posts
    • 428 Views
    • 40 Posts
    • 2751 Views



×