Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb fipsli:

das man sich auch Gedanken machen sollte, was ist wenn man mal nicht mehr so fit ist. 

Danke fipsli !

Diese Gedanken mache ich mir schon, ich werde ja nächstes Jahr 70.

Es ist inzwischen vieles vereinfacht auch die ehemaligen Holzheizungen (Öfen) ist durch ein einfaches Arbeitsarmes System ersetzt....

Die nächsten Jahre steht an Umbauten und dergleichen nichts mehr grosses an....

Die Liegenschaft ist FIT, lach...

 

PS: was ist VZ ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das Vorgehen der Bank überrascht mich doch, dass sie eine weiter eine Amo verlangt. Weil bei einer so tiefen Hypo sollte die Tragbarkeit auch bei geringen Einkommen darstellbar sein.

 

Ohne das Objekt genau zu kennen (mit allfällligen GB-Einträgen, z.B bald ablaufendes Baurecht) würde das Fall bei uns im Haus wohl anders beurteilt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habt ihr die letzten 25'000 nicht als Hypothekaufstockung, sondern als Kleinkredit aufgenommen? Dass würde erklären, weshalb Ihr diese abbezahlen müsstet.

Ansonsten kann ich auch nicht ganz nachvollziehen, weshalb die Ammortisation nötig sei.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Marco123:

Habt ihr die letzten 25'000 nicht als Hypothekaufstockung

Ja, das war eine Aufstockung von ca. Restschuld 40 000.- auf diese 65 000.-

Die Bank hat das begründet mit einem Mehrwert der Liegenschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×