Jump to content

pitw

Pfälzer erfindet "Schoppekicker": Bei Tor - Bier!

Empfohlene Beiträge

Ja, jaaaa... man könnte in der Tat meinen, es hätte was mit mir zu tun (zumindest aus Sicht der Schweizer)..  :)

 

Hat es aber nicht... obwohl die Idee ja nicht wirklich schlecht war, ich in meiner Jugend viele, viele Nächte an solchem Gerät, mit Freunden verbrachte, so würde mir persönlich am Ende, also wenn das Glas dann mal voll wäre, das Bier nicht wirklich schmecken. Das geht wohl nur in Geschmacksrichtung "Export-Bier".

Gerne trinke ich mal ein frisches Bier..  eh wenn es draussen recht warm wäre, wobei man in  der Schweiz leider dann kein ordentliches Pfälzer "Pils" bekommt... nachdem Tosci ja mal Urlaub in der Pfalz, genauer gesagt in der Eifel machte, kennt er auch den Unterschied und weiss wohl auch ein Pfälzer Pils zu schätzen :):)

 

Ansonsten hat Tosci aber recht... wenn es um Genuss geht, bevorzuge ich einen Rotwein, gut gekühlt und möglichst aus Frankreich :)  Wir haben ja schon einige Nächte auf seiner Terrasse verbracht und er hatte öfters Glück, dass er seinen leeren Weinkeller durch einen Gang zu dem des Nachbarn wieder auffrischen konnte (keine Sorge, war alles Verwandtschaft). :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoi Pfälzer......ääähhhh....kühlen Rotwein ? Welcher soll das sein ? Oder sind 18-20 Grad kühl bei dir ? Gruss von „Merlot“ moudi


Gesendet von iPad mit HausGartenLeben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Moudi

Ja, das ist natürlich immer Geschmacksache des jeweiligen Weintrinkers... und wenn es kein Genieser ist, dann handeln immer noch viele Menschen nach dem uralten Hinweis, Rotwein sollte Zimmertemperatur haben. Bei den heutigen Wohnverhältnissen, oder im Sommer auf der Terrasse eines Restaurants, ein unheimlicher Gedanke.... findest Du nicht?  Da wird selbst aus einem guten Tropfen schnell eine rote Plörre mit 28°C..  igitttttt.

Einen Merlot aus Südfrankreich habe ich immer im Hause... als Tages.- bzw. Tischwein passt es fast zu allem was auf den Tisch kommt... aber mehr als 16°, besser 14C°, sollte er nicht haben.

Burgunder und die Tröpfchen entlang der Cote´d.Or, passen meist auch zwischen 14C° und 16C° recht gut. Beim Bordeaux bevorzuge ich max. 14C°.

Grundsätzlich ist es immer besser den roten etwas kühler zu lagern, denn je nach persönlichem Geschmack kann ja jeder das Glas etwas länger stehen lassen, den Tropfen zwischen Zunge und Gaumen etwas länger wirken lassen... und schon passt es für jeden vorzüglich. Wenn man einen zu warmen auftischt, lässt sich dieser nicht in nützlicher Zeit herunterkühlen.

 

Und Dein Merlot passt natürlich wunderbar zum "Emmentaler". In diesem Sinne...lasse es Dir schmecken :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich trinke sehr gerne französichen Wein. Aber genau wie Pfälzer mag ich den Wein nicht zu warm. Burgunder und Bordeaux serviere ich immer mit rund 16 Grad, die Crus von Beaujolais dürfen auch noch etwas kühler sein.

 

Lg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 19 Posts
    • 997 Views
    • 3 Posts
    • 8720 Views
    • Opc
    • Opc
    • 4 Posts
    • 1746 Views
    • 43 Posts
    • 7860 Views
    • 1965
    • 1965



×