Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

 

Bei und wurde 0.5mm Verputz auf die Fermacellwände gemacht. Nun gibt es in diversen Ecken nach wenigen Wochen bereits Risse im Verputz.

 

Da es sich um ein Holzbau handelt, ist dies wohl kaum vermeidbar. Wie grosse Risse muss ich aber akzeptieren und wie könnte dies gelöst werden? Eine Fuge in der Ecke oder ähnliches?

 

Danke für Eure Inputs

 

 

Gesendet von iPhone mit der HausGartenLeben.ch Mobile App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Renovieren

Ganz einfach... wie das Wort "Trennschnitt" schon vermuten lässt, muss sich in der Ecke, bzw. an allen entsprechenden Anschlüssen (Wand-Wand, Wand-Decke, Flächen zu Bauteilen wie Fesnter..) ein entspr. Schnitt (also Fuge) zeigen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Schwedenschnitt (auch Kellenschnitt oder Trennschnitt) ist eine Trennfuge im Verputz beim Übergang zwischen verschiedenen Oberflächen oder in Ecken.

Mit der Putzkelle wird der aufgebrachte Putz bis auf den Untergrund eingeschnitten, um Rissbildung durch unterschiedliche Bewegung der Bauteile vorzubeugen.

Der Schnitt kann bei Bedarf mit einer dauerelastischen Masse Wasser- und Winddicht abgedichtet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen

 

Bei unserem Blockhaus wurden die Innenwände auch mit Farmacell beplankt und verputzt.

Bei allen Ecken wurden Metalltrennleisten eingesezt und sind 3mm Abstand von der Wand versetzt.

 

Bis jetzt haben wir noch eine Risse

 

 

Fotos sind auf meinem Bautagebuch

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Also scheinbar wurden diese Trennschnitte gemacht, weshalb die Risse schön gerade in der Ecke sind und nicht über die Wände gehen.

Dies könne anschliessend vom Maler mit einem bestimmten Material wieder geschlossen werden...

Klingt das plausibel?

Nur super kommt der Maler dann wieder auf meine Kosten vorbei


Gesendet von iPhone mit HausGartenLeben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Renovieren:

weshalb die Risse schön gerade in der Ecke sind und nicht über die Wände gehen.

 

..deshalb nennt man das dann auch "Fuge".

Ja, dies kann später, z.B. wenn eh die nächsten Malerarbeiten anstehen würden, auch verschlossen werden. Die Setzungen sollten möglichst abgeschlossen sein...dauert also eh einige Jahre.

Man kann sie auch direkt verschliessen...läuft dann eben Gefahr, dass sich trotzdem kleinere Risse bilden. Um dies zu vermeiden lässte man dann gerne die offene Fuge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 8 Posts
    • 713 Views
    • 11 Posts
    • 738 Views
    • 2 Posts
    • 501 Views
    • 4 Posts
    • 775 Views



×