Jump to content


Empfohlene Beiträge

Sobald Bodenheizung fühlbar warm ist haben wir viel zu heiss, wenn wir sie runterdrehen wird der Fussboden unangenehm kalt. Ist da etwas grundsätzlich falsch eingestellt? Haus gebraucht gekauft, Sanitär / Heizungsinstallateur Konkurs.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist bei uns leider auch so. Haben die ultimative Lösung auch noch nicht gefunden. Im Büro war das Problem, dass der Termostat sowohl mit dem Büro als auch mit dem Gang verbunden war. Also 2 Räume mit insgesamt fast 80m2. Wir haben den Gang jetzt weggenommen und regeln ihn manuell. Jetzt klappts. In den Zimmern haben wirs nach Monaten auch einigermassen im Griff. Aber Essen und Wohnen ist immernoch eine Katastrophe. Der Termostat ist wohl an der komplett falschen Stelle. Wenn die Sonne scheint, dann scheint sie direkt auf den Termostat und ansonsten misst er wohl eher die Temperatur vom Gang, da er an der falschen Wand zu sein scheint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben in unserer Wohnung das selbe "Problem". Allerdings ist die Raumtemperatur entscheidend. Wenn das Haus gut Isoliert ist, dann braucht es halt nicht so viel Energie um die Temperatur zu halten. Ich gehe davon aus, dass du Plattenböden hast. Die fühlen sich halt schnell mal "kühl" an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Empfehlung:

Die Thermostaten komplett hochstellen, so dass die Ventile immer offen sind und die Kreise durchflossen. Die Wärme mit dem Durchfluss steuern. Den Durchfluss gemäss hydr. Abgleich einstellen und gegebenenfalls leicht nachstellen. Dies aber immer erst nach 2 Tagen, nachdem sich ein System eingeregelt hat. Nach jeder Änderung wieder 2 Tage warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Pippen:

Mein Empfehlung:

Die Thermostaten komplett hochstellen, so dass die Ventile immer offen sind und die Kreise durchflossen. Die Wärme mit dem Durchfluss steuern. Den Durchfluss gemäss hydr. Abgleich einstellen und gegebenenfalls leicht nachstellen. Dies aber immer erst nach 2 Tagen, nachdem sich ein System eingeregelt hat. Nach jeder Änderung wieder 2 Tage warten.

Danke für den Tipp. Wie stelle ich den hydr. Duchfluss ein? An der Heizung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der hydr. Abgleich sollte von deinem Heizungsplaner in einem Dokument festgehalten worden sein. Dort sollte für jeden Kreis berechnet worden sein, welcher Durchfluss einzustellen ist. Dieser stellst Du dann am Heizkreisverteiler für jeden Kreis ein.

 

Zusatz:

Dies wird von vielen Heizungsplanern nicht gemacht. Dann muss man es selber mit "try and error" rausfinden. unter haustechnikDialog.de gibt es viele Anleitungen dazu

bearbeitet von Pippen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 6 Posts
    • 463 Views
    • 12 Posts
    • 1376 Views
    • 6 Posts
    • 1065 Views
    • 8 Posts
    • 1473 Views





Swissforums AG
×