Jump to content
Hüsli-Traum

Meine Erfahrungen mit dem Schweizer Sanitärfachhandel

Empfohlene Beiträge

Hallo

Nachdem wir nun monatelang wegen unserem Bad rumgerannt sind, muss ich jetzt doch etwas loswerden.

Zuerst sind wir schön, wie es sich für einen "braven Häusle-Bauer" gehört die beiden bekannten Riesen Sanitäs Troesch und Richner abklappern gegangen. Was bei beiden dasselbe war, war das 0 Interesse am Kunden vorhanden war. Die Beratung war auch dementsprechend. Bei Sanitas T. mussten wir froh sein überhaupt einen Termin zu kriegen. Schlussendlich musste ich alleine hingehen, da sie nicht gewillt waren einen Abendtermin zu vereinbaren damit mein Mann auch mitgekonnt hätte. Die Offerte dauerte dann etwa 3 Wochen und die Preise waren wie schweizüblich teuer teuer teuer. Als ich es dann wagte etwas wegen der Offerte nachzufragen, hiess es am Telefon, "ich solle doch dem Möbel-Lieferanten selber anrufen und fragen sie wissen es auch nicht".

Nach einem Tipp von unserem Sanitär sind wir dann noch nach Konstanz zu Sanitär Keller gefahren. Abendtermin kein Problem. Sehr sehr nette Beratung und das Beste daran, dieselbe Ware wie hier in der Schweiz kriegen wir jetzt rund 30-40% günstiger. Alleine das Badmöbel von Inda hätte hier das Doppelte :mad: gekostet.

Ich wollte Euch das nur mal mitteilen da ich so happy bin, erstens dass wir fündig geworden sind und dann noch zu einem so guten Preis. Und das Beste wir mussten die Sachen nicht bei den beiden Grossen hier in der Schweiz bestellen. Finde das nämlich eine Frechheit was da abläuft.

Wie sind Eure Erfahrungen so?

Liebe Grüsse

Hüslitraum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich kann Euren Ärger verstehen, würde uns bestimmt genau gleich gehen!

Das schlimme daran ist ja, dass die von Sanitas T. sich das erlauben können, denn die haben sich bereits schon 'einen Namen gemacht' in der Schweiz und brauchen nicht mehr für Kundschaft zu sorgen! Aber irgendwann spricht sich das auch herum und übrigens gehen wir nicht zu Sanitas T., wir haben auch bessere Anbieter gefunden:)

Zum Glück habt ihr jetz eine gute Lösung gefunden!

Grüsse, Mareve

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wir haben verschiedene Offerten eigehohlt und waren auch bei Sanits Trösch rumschnuppern. Unsere Offerte aus Konstanz war allerdings nicht günstiger und die Beratung war trotz Voranmeldung sehr schlecht. Wahrscheinlich war der Anbieter zu sehr mit den Schweizer Preisen vertraut...

Letztendlich haben unser Artikel bei inhaus bezogen: Grosse Ausstellung und gute Beratung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hüsli Traum

wir teilen Dein Leid. Obschon grundsätzlich in der Schweiz Geld ausgeben, vergeht einem einfach die Lust - in D ist man (meistens) Kunde.

Speziell löblich finde ich Deinen Sanitär, der Dir den Bezug aus D sogar noch empfiehlt!! :114:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann die schlechten Erfahrungen mit Sanitas Trösch nur bestätigen: Beratung ohne Termin gibt's nicht. Unterlagen gibt's auch nur mit Beratung, auch wenn diese direkt hinter der Empfangstussi im Regal liegen. Man hat auch versucht, uns bei der Waschmaschine Auslaufmodelle zum Listenpreis des Nachfolgemodells anzudrehen.

Wir haben bisher zweimal ein Haus gebaut, haben es zweimal bei Trösch versucht und sind jetzt beim dritten Haus und eines ist sicher: Wir werden nie mehr einen Fuss in eine Trösch-Filiale setzen.

Aber: Unsere Erfahrungen mit Deutschen Unternehmen sind nicht ungetrübt. Wir haben ein Bad, das uns eine Deutsche "Badedesignerin" aus Lörrach erstellen liess nach 6 Jahren komplett rausreissen müssen. Grund: Ungeeignete Materialen und Wasserschaden wegen falsch montierter Dusche! Wir konnten die Dame nach Fertigstellung nicht mehr dazu bewegen, sich ernsthaft um die Beseitigung von Mängeln zu kümmern. Sie hatte dann allerdings keine Hemmungen, uns zwei Jahre später eine Rechnung für von ihr vergessene Mehrwersteuern zu stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo dasz

ich war auch nicht gut ansprechbar auf das thema sanitas-trösch & co. und so haben wir nach einer alternative gesucht.

wir sind bei schubiger bad in st.gallen fündig geworden. die fachkompetente und ehrliche beratung ohne zeitdruck (abend-termin donnerstags bis 21:00 uhr ist selbstverständlich) kombiniert mit guten preisen (wesentlich tiefer als sanitas-trösch, sabez, richner & co) hat uns überzeugt.

ich kann unsere beraterin frau petra meister wärmstens weiterempfehlen. wir haben uns stets als kunde wohlgefühlt, obschon meine frau und ich keine einfachen kunden gewesen sind.

schau einfach mal rein bei schubiger und verlange eine unverbindliche beratung. wir sind sehr glücklich mit unserer entscheidung. ich hoffe, ihr werdet es auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich verstehe euer Frust, ich hab den ganzen Tag mit Bauherren zu tun.

Ich selber wird versuchen die Kosten tief zu behalten. Leider muss ich sagen dass es nicht ganz korrekt ist, ins Ausland einzukaufen. Wir möchta ja in der Schweiz weiter wohnen, dass heisst das geld sollte in die Schweiz verteillt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.... Leider muss ich sagen dass es nicht ganz korrekt ist, ins Ausland einzukaufen. Wir möchta ja in der Schweiz weiter wohnen, dass heisst das geld sollte in die Schweiz verteillt werden.

Na ja, das unterschreibe ich jetzt in dieser Form nicht wirklich.... Es verzerrt vor allem die Realität: ein grosser Teil der Wertschöpfung erfolgt (bei Geräten) im Ausland. Es fliesst also sowieso Geld dorthin (nämlich der Einkaufspreis des Schweizerischen Verkäufers). Wenn nun die Beratung und der Service (was selbstverständlich kostet) nicht dem Mehrpreis entspricht, dann ist es mehr als legitim, Sachen im Ausland zu kaufen.

Tendenziell werden wir hier in der Schweiz sowieso extrem unverfroren abgezockt.... (Aufzählung erübrigt sich; quasi alle Güter sind in der Schweiz teurer, manche nur ein klein wenig, manche jedoch extrem - und dies gilt auch für in der Schweiz produzierte Güter - sonst macht euch einmal Gedanken, warum die Pharmaindustrie länderspezifische Preise hat....).

Ein weiterer Irrglaube sind die im Ausland tieferen Lohnkosten (vor allem im Vergleich zu D): Warum wohl gibt es Firmen, welche von Süddeutschland in die Schweiz kommen? Die Stundenlohnkosten (bezogen auf eine effektiv geleistete Arbeitsstunde) mit allen Nebenkosten ist in CH sogar günstiger....

Einige Firmen haben Margen auf Importgüter, die ich einfach nicht mehr in jedem Fall zu zahlen bereit bin. Und wenn solche Firmen pleite gehen, sollte sie sich vielleicht einmal selber an der Nase nehmen.... auch der ansonsten "bequeme" Schweizer lässt sich nicht mehr reaktionslos abzocken.

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

will mich nicht unbedingt einmischen in das Thema. Und ich gebe euch natürlich vollkommen Recht, dass Sanitas, Richner etc in Sachen Service, Kundenfreundlichkeit, Beratung etc noch viel Arbeit vor sich haben.

Was aber die Preise angeht; so werdet ihr nie einen Tieffliegerpreis von denen erhalten. Ihr könnt alt Privatperson eh nichts einkaufen.

Ihr erhaltet also - zumindest bei Richner - einen "Auswahlschein" oder eine "Apparateliste" oder so ähnlich betitelt mit den Bruttopreisen.

Die Prozzi dürft ihr dann mit eurem Sanitär (oder GU) aushandeln, den er ist für den Handel eigentlich der Kunde, ihr seit lediglich ein Interessent (und da liegt es wohl, das Problem mit der Freundlichkeit)

Wieviel Prozente er euch weitergibt, resp. weitergeben kann, liegt an eurem Verhandlungsgeschick und an seiner Firmengrösse. Je grösser die Sanitärunternehmung und je mehr Umsatz sie macht, desto grösser sein Einkaufsvorteil ... den er vielleicht an euch weitergeben kann.

Und es gibt sie, die Unternehmer die fair sind und sie Sanitär-Mafia-Spiele nicht bedingungslos mitmachen

Ich bin überzeugt, am Schluss ist der Preisvorteil in Deutschland zunichte gemacht oder nicht mehr der Rede wert .... ich werde die Apparate aus der Schweiz beziehen.

Gruss

Flat E.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich kann mich nicht beklagen. War bei SABAG in Cham und hatte eine super Beratung.

Wir waren sogar zweimal einen ganzen Nachmittag da und hatten unseren Berater. Er war sehr kompetent und kostenlos. Dass wir zweimal dahin mussten hat damit zu tun, dass wir das erste Mal das zusammegestellt haben was uns am besten gefiel und das zweite Mal noch um das zusammenstellen, was wir auch bezahlen mögen ;).

Bezüglich dem Rabatt den der Sanitär gibt. Wir hatten unter anderem eine Offerte mit "nur" 15% Rabatt und eine mit 25% Rabatt. Nur hat derjenige mit 25% Rabatt für die Montage viel mehr verlangt, dass alles in allem der Sanitär mit 15% Rabatt günstiger war.

Also nicht nur von Prozenten blenden lassen.

Dass man es hier mit einem Kartell zu tun hat ist schon klar. Für mich jedoch stimmt Preis und Leistung einigermassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

    • 1 Posts
    • 198 Views
    • 1 Posts
    • 829 Views
    • 4 Posts
    • 851 Views
    • 6 Posts
    • 4518 Views

×